Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Bistum aktuell
08.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Eine Jugendliche zeichnet Bischof Felix Genn mit Weihwasser ein Kreuz auf die Stirn.

Eine Jugendliche zeichnet Bischof Felix Genn mit Weihwasser ein Kreuz auf die Stirn.

Dritte Jugendkatechese in der Jugendkirche "Effata"

Bischof Felix Genn: "Sich von Gott lieben lassen"

Bistum. Bischof Felix Genn hat Jugendliche dazu aufgefordert, sich von Gott, dem Vater, lieben zu lassen. Seine dritte Katechese in der Jugendkirche "Effata" am Sonntag (26.08.2012) stand unter dem Titel "Papa ist der Beste – Ich glaube an Gott, den Vater".

Zu Beginn der Katechese lenkte Domvikar Michael Rupieper den Blick zunächst auf den leiblichen Vater. "Wenn wir Gott als Vater bezeichnen, dann schwingen immer auch unsere Erfahrungen mit unserem leiblichen Vater mit", sagte er. Die Jugendlichen waren eingeladen, die Beziehung zu ihrem Vater in den Blick zu nehmen: Was hat er ihnen beigebracht? Was verbietet er? Was erwartet er?

Von Jesus erfahren, wie Gott ist

Anschließend ging Bischof Felix Genn auf das Vaterbild in der Heiligen Schrift ein. "Das Volk Israel konnte Gott ansprechen, als einen, auf den sie sich verlassen", sagte Genn. Gott werde im Alten Testament als treu, standhaft und gerecht beschrieben. "Bei Gott als Vater denken wir an einen Mann", sagte Genn weiter. Gott habe aber ebenso die Eigenschaften einer liebenden Mutter. "Dass wir von Gott als Vater sprechen, lernen wir von Jesus." Er nenne Gott "Abba", "Väterchen". "Von Jesus erfahren wir, wie Gott ist", erklärte Genn.

Glaubenszeugnisse in Gesprächen

Immer wieder kamen die Jugendlichen in kleinen Gruppen miteinander ins Gespräch. Über die Frage, wie Gott ist zum Beispiel oder über die einzelnen Passagen des "Vater unser". Eine junge Krankenschwester gab ein Glaubenszeugnis am Mikrofon. "In meinem Beruf begegne ich häufig Menschen, die leiden und eine schwere Diagnose bekommen", sagte sie. Da brauche es Mut und Vertrauen, zu beten: "Dein Wille geschehe."

Bischof Genn ging mit einem persönlichen Zeugnis darauf ein. "Ich möchte euch immer wieder einladen, mit Gott ins Gespräch zu kommen und ihm auch die ungeklärten Fragen hinzuhalten", sagte er. "So mache ich das auch."

Zum Schluss der Katechese zeichneten die Teilnehmer sich gegenseitig mit Weihwasser ein Kreuz auf die Stirn. So erinnerten sie sich an ihre Taufe und die Zusage: "Du bist ein Kind Gottes."

VIDEO in kirchensite.de:

  1. undefinedVIDEO: "Papa ist der Beste" (27.08.2012)

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDokumentiert: Text von Bischof Felix Genn bei der dritten Jugendkatechese (26.08.2012)
  1. undefinedVIDEO: Im bunten Licht dem Glauben auf der Spur (04.06.2012)
  2. undefinedJugendkatechese mit Bischof Genn in voller Martinikirche (04.06.2012)
  3. undefinedVIDEO: Jugendkatechese feiert Premiere (12.03.2012)
  4. undefinedJugendkatechese: "Das Herz in die Hände Gottes geben" (12.03.2012)
  5. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Jugend
  6. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Bischof Felix Genn
  7. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Katechese

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.jugendkatechese.de

Text: Katharina Deuling | Foto: Michael Bönte
27.08.2012

    1. VIDEO: "Papa ist der Beste"

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand