Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Bistum aktuell
01.10.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

Pfarrer Döink stellt Rundfunkbericht richtig:

Hiltruper Pater war nicht in Bistumsdiensten

Bistum. Pfarrer Hans Döink (Coesfeld) hat dementiert, dass ein weiterer des sexuellen Missbrauchs geständiger Hiltruper Missionar in der Pfarrseelsorge im Bistum Münster tätig war. Dieser Priester sei nur kurzzeitig vertretungsweise in der Krankenhausseelsorge aktiv gewesen und habe keinen Vertrag mit dem Bistum gehabt.

Damit stellte der Leiter der Kommission für "Fälle des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger durch Geistliche und andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst" entsprechende Rundfunkmeldungen richtig.

Ausübung priesterlicher Dienste untersagt

Der Hiltruper Pater sei seit Mitte Dezember vergangenen Jahres in einem Krankenhaus seelsorglich tätig gewesen; er habe ein anderes Mitglied der Ordensgemeinschaft vertreten. Der Provinzial der Hiltruper Missionare habe von den Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs am 22. Februar erfahren und zwei Tage später "persönlich dem Pater die Ausübung aller priesterlichen Dienste untersagt", erläuterte Pfarrer Döink.

Der Pater hat nach seinen Worten die Vorwürfe eingestanden und Selbstanzeige bei der Staatsanwaltschaft Saarbrücken erstattet. Er befinde sich in einem ordenseigenen Haus außerhalb des Bistums Münster.

Anderer Pater ebenfalls geständig

Ein anderer in Münster-Hiltrup in der Pfarrseelsorge tätiger Pater der Hiltruper Misssionare hatte ebenfalls sexuellen Missbrauch an Minderjährigen während einer früheren Lehrertätigkeit im Saarland vor mehr als 20 Jahren gestanden. Die diözesane Kommission prüft derzeit, ob es auch zu Vergehen während seiner Seelsorgetätigkeit in Hiltrup seit 1987 gekommen ist.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht Kindesmissbrauch

Text: Norbert Göckener
08.03.2010

    1. Übersicht: Kindesmissbrauch
    1. Verdachtsfall auf der Loburg

Namen und Nachrichten

Personalveränderungen im Bistum.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Kirchenmusik

Musik gehört dazu, so lange es die Kirche gibt.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Freiwilligenzentren

Freiwilligenzentren übernehmen die Vermittlung ehrenamtlicher Aufgaben.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Regionen

Münster-Warendorf.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand