Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Aus den Regionen
01.10.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Koffer.

"Nichts als die Liebe" und eine rote Rose, die ein Blütenblatt verliert, das ist der Inhalt dieses Koffers.

Ausstellung in der Martinskirche in Beckum

Koffer für die letzte Reise

Beckum. Eigentlich heißt es, "das letzte Hemd habe keine Taschen", und gar einen Koffer auf die sogenannte letzte Reise mitzunehmen, ist schier unmöglich. Dennoch zeigt die Volkshochschule in Beckum ab 6. September eine Ausstellung mit dem Titel "Ein Koffer für die letzte Reise" zum Ende ihres Jahresthemas "Abschied und Neubeginn".

Es ist die Ausstellung des Bestatters Fritz Roth aus Bergisch-Gladbach, der 100 Menschen, Frauen und Männer, Alte und Junge, Künstler und Handwerker, Prominente und Nicht-Prominente eingeladen hat, einen solchen Koffer zu packen.

Daraus wurde 2006 ein Kunstprojekt, das mittlerweile mehr als 200.000 Menschen gesehen haben, eine Wanderausstellung, die durch Deutschland, Schweiz, Österreich tourte und – bevor sie nach Beckum kommt – sogar in Moskau gezeigt wird.

Roth, der im vergangenen Jahr seinem Krebsleiden erlag, hat sich für neue Formen der Trauerkultur engagiert und bundesweit Impulse gesetzt. Mit seinem Kunstprojekt "Ein Koffer für die letzte Reise" wollte er auffordern, "sich zu besinnen: auf die Endlichkeit jeden Lebens, auf die Notwendigkeit der Identifikation des individuell Wesentlichen".

Die Resonanz auf seinen Aufruf war überwältigend, das Ergebnis, die gepackten Koffer, beschreibt er so: "So viel sei verraten: Ihre Inhalte sind so vielfältig wie die Menschen und ihre Biografien, wie die Träume und Weltanschauungen der Packenden. In der Gesamtschau ergeben sie ein berührendes, faszinierendes Bild dessen, was uns wirklich nah ist – oder dessen Nähe wir uns wirklich wünschen."

Die Ausstellung fordert dazu heraus, Tod und Sterben mit ins Leben zu nehmen. Der Ausstellungsort ist die profanierte Martinskirche in Beckum, in der auf diese Weise das Abschiednehmen ebenfalls thematisiert wird.

Unterstützt werden Ausstellung und Begleitprogramm von lokalen Vereinen, Initiativen und Unternehmen. Zum Beispiel sind der Pfarreirat, die katholischen Frauengemeinschaften und die Hospizbewegung mit eigenen Projekten vertreten. Konzerte und Vorträge in der Martinskirche ergänzen die Ausstellung.

So spricht am 11. September 2014 der Leiter des Sepulkralmuseums Kassel, Professor Dr. Reiner Sörries, zum Wandel in der Trauerkultur "Herzliches Beileid – Wie wir trauern".

Die Ausstellung in der Martinskirche Beckum ist vom 6. bis 26. September 2014 zu sehen. Öffnungszeiten sind dienstags bis samstags von 15 bis 18 Uhr, sonntags von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Weitere Infos zum Begleitprogramm finden sich im Internet unter www. vhs-beckum-wadersloh.de.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDossier: Tod und Trauer

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.vhs-beckum-wadersloh.de

Text: bs | Foto: Kim Sen-Gupta in Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche+Leben
25.08.2014

    1. Dossier: Tod und Trauer

Aus der Region Borken

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Coesfeld

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Kleve

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Münster

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Oldenburg

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Recklinghausen

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Steinfurt

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Warendorf

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Wesel

... Nachrichten und Berichte.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Freiwilligenzentren

Freiwilligenzentren übernehmen die Vermittlung ehrenamtlicher Aufgaben.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand