Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Aus den Regionen
11.12.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Pater Serafin Prein.

Pater Serafin Prein ist 98 Jahre alt. Der aus Metelen stammende Franziskaner-Pater ist noch heute als Krankenhausseelsorger in Mettingen tätig und kümmert sich um aidskranke Menschen aus dem Raum Osnabrück.

Pater Serafin Prein lebt die franziskanischen Ideale

Im unermüdlichen Dienst am Nächsten

Mettingen. Freundlich, offen, interessiert – so begegnet Pater Serafin Prein seinen Besuchern im Franziskaner-Kloster in Mettingen. Noch heute kümmert sich der 98-Jährige um kranke Menschen und feiert täglich die Messe.

"Brasilien ist ein Land mit Zukunft", sagt Pater Serafin Prein. "Das war vor 80 Jahren schon so und heute erst recht. Ich bin froh, dass in diesem Land der Hunger bekämpft ist und mehr für die Armen getan wird." Brasilien ist für Pater Serafin wie seine zweite Heimat, auch wenn er schon seit 1967 wieder in Deutschland, genauer gesagt in Mettingen im Kloster der Nordostbrasilianischen Franziskanerprovinz St. Antonius Recife lebt.

Pater Serafin ist eine Person der kirchlichen Zeitgeschichte, auch wenn er dies vielleicht so nicht sehen würde. "Ich bin ein Ordensmensch, der versucht, nach den franziskanischen Idealen zu leben", sagt er von sich. Dabei hat der 1913 in Metelen als Josef Prein geborene Geistliche viel für seinen Orden und die Mission bewirkt. Nach seinem Abitur am Missionsgymnasium im Kloster Bardel bei Gronau 1932 zog es ihn nach Brasilien, wo er in Olinda und Salvador Baia an den Hochschulen des Franziskaner-Ordens Theologie und Philosophie studierte.

Nach seiner Priesterweihe 1937 wirkte er im Nordosten Brasiliens als Volksmissionar, gründete mehrere Klöster und Kollegs, baute Kirchen und soziale Stationen für Alte und Kranke. Seine Brasilien-Arbeit unterbrach er nur für kurze Zeit, um Anfang der 1950er Jahre am Wiederaufbau des Missionsgymnasiums in Bardel mitzuwirken, das während der Zeit der Nazi-Diktatur aufgelöst wurde. 1955 wurde Pater Serafin Provinzial seines Ordens in Brasilien, aus deren Gemeinschaft die ersten Basisgemeinden gegründet wurden. "Wir waren fortschrittlich und haben später die 'Theologie der Befreiung' unterstützt", sagt Pater Serafin, den eine enge Freundschaft mit dem Erzbischof von Recife, Dom Hélder Camara, verband. "Anfangs war unser Verhältnis getrübt, weil der Erzbischof dachte, wir würden unlautere Finanzgeschäfte machen", erinnert sich Pater Serafin. Damals habe seine Ordensprovinz ein Bürogebäude bauen lassen, aus dessen Mieterlösen soziale Projekte gefördert worden seien. "Dom Hélder dachte zunächst, wir seien Immobilienmakler. Als er erkannte, was wir taten, hat er uns gelobt."

Seine Gespräche mit dem Erzbischof bildeten später den Hintergrund des Einsatzes des Ordens gegen die Repression in Brasilien und für die "Theologie der Befreiung". Dessen prophetischen Einsatz für die Armen und gegen die Gewalt versuchte Pater Serafin zusammen mit den Mitbrüdern in den deutschen Kontext zu buchstabieren. Als die deutschen Bischöfe die Hilfsaktion "Adveniat" gründeten, war es Pater Serafin, der Anfang der 1960er Jahre den "Adveniat-Bischof" Franz Hengsbach bei seiner Kontaktreise durch Brasilien begleitete.

Von 1967 an förderte Pater Serafin von Mettingen aus die Berufungspastoral der Franziskaner in Deutschland. Bis zu seinem 95. Lebensjahr hielt er Hunderte von Exerzitien in ganz Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Bis heute ist Pater Serafin in der Krankenhausseelsorge tätig, gehört einem Familienkreis an und liest regelmäßig die heilige Messe. Seit 16 Jahren unterstützt der 98-Jährige die Aids-Hilfe in Osnabrück. "Unser Einsatz gilt den Menschen am Rand", sagt er dazu.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Orden

Text: Johannes Bernard | Foto: Johannes Bernard in Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche+Leben
28.02.2011

    1. Pater Prein feiert den 75. Jahrestag seiner Priesterweihe

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand