Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Archivartikel
01.10.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Aus dem kirchensite.de-Archiv

Unterschiedlicher Sprachgebrauch

Liudger oder Ludgerus?

Im Sprachgebrauch sind dem ersten Bischof von Münster vornehmlich zwei Namen gegeben: Liudger und Ludgerus. Der unterschiedliche Gebrauch ergibt sich aus der Geschichte: Altfrid, der dritte Bischof von Münster und Verwandter des Heiligen, berichtet über seinen Oheim: "Baptizatus autem accepit vocabulum Liudgerus. - Bei der Taufe erhielt er den Namen Liudger." In den Urkunden und Quellen des Heiligen wird nur dieser Name gebraucht.

Erst im 12. Jahrhundert taucht im Münsterland eine neue, dem lateinischen Lautstand angepasste Form des Namens auf. Man ließ das "i" aus. Um 1170 verzeichnete ein Geistlicher an der Ludgeri-Kirche in Münster die in seiner Kirche vom heiligen "Ludgerus" bewirkten Wunder. Im Sprach- und Schriftgebrauch gab es seitdem einen heiligen Liudger und einen heiligen Ludgerus. Der Historiker Heinrich Börsting stellte fest: "Die neue Namensform gewann bald an Boden. Sie kam in der Aussprache dem schweren Zungenschlag der Westfalen entgegen."

In den niederdeutschen Aufzeichnungen des 16. Jahrhunderts tritt der Bischof dann als St. Ludiger, Loger, Lor und Lüer auf. In dem amtlichen Verzeichnis der Märtyrer und anderer Heiliger, das Papst Gregor XIII. 1584 für den kirchlichen Gebrauch festschrieb, ist der Name "Liudgerus" benutzt.

In der kirchlichen Geschichtsschreibung wird ab dem 19. Jahrhunderts der Name Liudger verwandt. Die Lateinisierungen werden fallen gelassen. Heinrich Börsting meint dazu: "Sprachlich empfinden wir Liudger als besonders glaubwürdig für einen Missionar der Friesen und Sachsen. Ludgerus ist in dieser Hinsicht stumm, ohne Zeitkolorit und ohne Bindung an eine bestimmte Geschichtsperiode."

Text: Johannes Bernard in "Kirche+Leben", 30.03.05

Lesen Sie mehr über den heiligen Liudger in "kirchensite" ...

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Kirchenmusik

Musik gehört dazu, so lange es die Kirche gibt.

Wallfahrtsorte

Marienbaum: Maria – Zuflucht der Sünder.

Verbände

Bund katholischer deutscher Akademikerinnen.

Freiwilligenzentren

Freiwilligenzentren übernehmen die Vermittlung ehrenamtlicher Aufgaben.

Seniorenseelsorge

Die Seelsorge mit Senioren richtet den Blick auf Interessen und Möglichkeiten im Alter.

Regionen

Münster-Warendorf.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand