Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Archivartikel
27.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Aus dem kirchensite.de-Archiv
Die Bischöfe (Konzilsväter) auf ihren Plätzen in der Konzilsaula in der Peterskirche während des Zweiten Vatikanischen Konzils.

Zweites Vatikanisches Konzil

Wahrheit durch Dialog

Das Zweite Vatikanische Konzil begann im Oktober 1962 und endete nach vier Sitzungsperioden im Dezember 1965. Es war das 21. Konzil der katholischen Kirche, zu dem alle Bischöfe und andere kirchliche Würdenträger der gesamten Weltkirche zur Beschlussfassung über kirchliche Angelegenheiten zusammengerufen wurden. Es wurde von Papst Johannes XXIII. einberufen und nach dessen Tod von Papst Paul VI. zu Ende geführt. Insgesamt nahmen 2850 "Konzilsväter" daran teil. 

Das Konzil wollte die Kirche durch eine Reform ihrer Strukturen in eine neue Zeit führen und den Weg für die Einheit der Christen ebnen. Die ganze christliche Wahrheit sollte auf eine neue Art, nicht so sehr durch Weisungen und Dekrete, sondern durch Dialog ausgesagt werden.

Dazu erarbeitete die Versammlung 16 Dokumente (zwei dogmatische und zwei pastorale Konstitutionen, neun Dekrete und drei Erklärungen). Schlüsseldokumente sind die vier Konstitutionen: Die Dogmatische Konstitution über die Kirche brachte das neue Bild der Kirche als pilgerndes Volk Gottes, in dem jeder einzelne Mitverantwortung trägt.

Die Konstitution über die Liturgie brachte eine Reform des Gottesdienstes und der Sakramente. Das Konzil bahnte den Weg für die Einführung der Volkssprache in der Liturgie. In der Pastoral-Konstitution über die Kirche in der Welt von heute äußerte sich das Konzil zu den Hauptproblemen der Moderne. Die Dogmatische Konstitution über die Göttliche Offenbarung ebnete der modernen Erforschung der Heiligen Schrift den Weg.

Daneben haben die Dokumente über die Ökumene, die Erneuerung des Ordenslebens, Leben und Dienst der Priester und das Laienapostolat große Breitenwirkung entfaltet.

Text: göc / Anton Magnus Dorn u. Gerhard Eberts (Hrsg.):
Redaktionshandbuch Katholische Kirche. List-Verlag 1996. /
Foto: KNA

Lesen Sie außerdem in "kirchensite":
- Kirche feiert 40. Jahrestag
- Lettmann: "Wir brauchen kein neues Konzil"
- Interview mit Bischof Lettmann zum Konzil
- Liturgiereform des Konzils
- Konzil endete vor 40 Jahren
- Die wichtigsten Konzilsbeschlüsse
- Kirche von A bis Z: Konzil
- Kirche von A bis Z: Kirchengeschichte

Die Dokumente des
Zweiten Vatikanischen Konzils im Internet:

http://theol.uibk.ac.at

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Kirchenmusik

Musik gehört dazu, so lange es die Kirche gibt.

Wallfahrtsorte

Marienbaum: Maria – Zuflucht der Sünder.

Verbände

Bund katholischer deutscher Akademikerinnen.

Freiwilligenzentren

Freiwilligenzentren übernehmen die Vermittlung ehrenamtlicher Aufgaben.

Seniorenseelsorge

Die Seelsorge mit Senioren richtet den Blick auf Interessen und Möglichkeiten im Alter.

Regionen

Münster-Warendorf.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand