Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Archivartikel
26.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Aus dem kirchensite.de-Archiv
 

24. März

Heilige Katharina von Schweden

Lebensdaten:

Geboren 1331/32 in Schweden, gestorben am 24. März 1381 in Vadstena, Schweden.

Vita:

Katharina war die Tochter der heiligen Birgitta von Schweden. Mit 14 Jahren wurde sie die Braut des Edelmannes Eggard von Kyren, mit dem sie in jungfräulicher Ehe zusammenlebte. 1349 begleitete Katharina ihre Mutter nach Rom, wo diese für ihren neu gegründeten Orden arbeiten wollte. Als Katharina 1351 vom Tod Eggards hörte, entschloss sie sich, als Schülerin Birgittas in Rom zu bleiben. 1373 starb Birgitta. Ihren Leichnam überführte Katharina in das südschwedische Kloster Vadstena am Vättersee, wo sie selbst 1375 Äbtissin wurde. Kurz darauf kehrte sie nach Rom zurück, um bei Papst Bonifaz IX. um die Heiligsprechung ihrer Mutter zu werben. 1381 starb Katharina in Vadstena, wo sie auch begraben wurde.

Namensbedeutung:

"Katharina" ist griechisch und heißt "die allzeit Reine".

Namensableitungen:

Von "Katharina" lassen sich die folgenden Namen ableiten: Käthe, Katja, Kati, Katy, Katina, Katrin, Karin, Kathryn, Catherine.

Darstellung:

Katharina von Schweden wird dargestellt im Birgittenhabit oder als Pilgerin, mit Buch, Lilie, brennender Lampe oder mit einem Hirsch an ihrer Seite (als Schutz gegen aufdringliche Verehrer).

Patron:

Katharina ist Patronin gegen Fehl- und Frühgeburten sowie gegen Überschwemmungen.

Text: Thomas Mollen, März 2004

Zur Übersicht: Heiligenkalender…

Lesen Sie außerdem in "kirchensite":
- Kirche von A bis Z: Heilige
- Literatur zu Seligen und Heiligen

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Verbände

Kolpingwerk.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand