Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Archivartikel
29.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Aus dem kirchensite.de-Archiv
 

6. Februar

Heilige Dorothea

Lebensdaten

geboren um 290 in Cäsarea (Kleinasien)
gestorben 305 in Cäsarea

Vita

Dorothea starb als Märtyrerin für ihren christlichen Glauben im 3. Jahrhundert. Über ihr Leben und Sterben ist nur wenig bekannt. Dorothea wurde als Kind christlicher Eltern um 290 in Cäsarea in Kappadozien geboren. Das Martyrium erlitt sie in der Christenverfolgung unter Diokletian um 305 in ihrem Heimatort.

Legenden berichten, dass der heidnische Statthalter Apricius um sie warb. Weil Dorothea ihn zurückweist, lässt der Statthalter die junge Frau misshandeln. Schließlich wird die Christin von ihm zum Tode verurteilt. Auf dem Weg zu ihrer Hinrichtungsstätte ruft Dorothea immer wieder den Namen ihres Bräutigams, Jesus Christus, an. Als dies ein vorbeikommender heidnischer Rechtsanwalt hört, spottet er über sie und fragt, ob Dorothea ihm nicht Blumen aus dem Garten ihres Bräutigams bringen könne.

Er verspricht, sich zum Glauben an Jesus zu bekehren, wenn sie ihm die Blumen bringt. Da geschieht das Wunder: Ein Engel mit einem Korb voller Blumen und Obst kommt vom Himmel herab. Sofort darauf kniet der Rechtsanwalt nieder und bekennt seinen Glauben an Jesus Christus. Als der Statthalter davon hört, ist er außer sich vor Wut: er befiehlt, beide sofort zu enthaupten.

Namensbedeutung

Dorothea bedeutet "die Gott-Geschenkte" (griechisch).

Namensableitungen

Von 'Dorothea' lassen sich folgende Namen ableiten: Dorothee, Doris, Dorinda, Dorina, Dorita, Dörte, Dorte, Dortje, Thea, Theda, Dora, Dore, Dorle, Dodo, Dorothy, Doreen, Doriet, Dolly, Dorette, Doretta, Dorota.

Darstellung

Dorothea wird der Legende entsprechend meist mit einem Korb voller Blumen und Früchte dargestellt. Manchmal ist auch der Engel zu erkennen, der den Korb bringt. Die Abbildungen zeigen Dorothea oft mit einem Blumenkranz um die Stirn.

Patronin

Dorothea ist Patronin der Gärtner, Blumenhändler, Bierbrauer, Bergleute, Neuvermählten, Bräute, Wöchnerinnen, bei Geburtswehen, bei Armut, in Todesnöten, bei falscher Anschuldigung.

Text: Heike Harbecke, Januar 2004

Zur Übersicht: Heiligenkalender...

Lesen Sie außerdem in "kirchensite":
- Kirche von A bis Z: Heilige
- Literatur zu Seligen und Heiligen

Haus der Seelsorge

Die Klosterfürbitte, der Gruppen-Chat und die E-Mail-Seelsorge haben seit dem 1. Mai 2016 eine eigene Internetseite: www.haus-der-seelsorge.de.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Haushalt des Bistums

Laufende Einnahmen und Ausgaben.

Wallfahrtsorte

Kevelaer: Trösterin der Betrübten.

Verbände

Kolpingwerk.

Ferienfreizeiten

Daheim und unterwegs.

Frauenseelsorge

Kirche und Frauen - das ist ein facettenreiches Pflaster.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand