Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Archivartikel
18.12.2014
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Aus dem kirchensite.de-Archiv
 

Diözesanrat beriet über Schulfinanzierung:

"Land in die Pflicht nehmen"

Bistum. Deutliche Kritik an dem Beschluss der nordrhein-westfälischen Landesregierung, ab 2005 den Eigenanteil der freien Schulträger um 25 Prozent anzuheben, übte Bischof Reinhard Lettmann auf der Sitzung des Diözesanrates am Freitag (22.11.2003) in Münster: "Die Kürzung der Landeszuschüsse für die freien katholischen Schulen in Nordrhein-Westfalen entspricht nicht den rechtlichen Vereinbarungen. Die Ersatzschulen haben einen Rechtsanspruch darauf, die zur Durchführung ihrer Aufgaben und zur Erfüllung ihrer Pflichten erforderlichen öffentlichen Zuschüsse zu erhalten."

Es sei falsch, davon zu sprechen, dass der Staat die kirchlichen Schulen subventioniere. Vielmehr subventionierten die Kirchen einen staatlichen Auftrag. Zusammen mit den evangelischen Landeskirchen erwägten die fünf NRW-Diözesen rechtliche Schritte gegen den Beschluss des Landes. "Es kann nicht sein, dass die Landesregierung den Staatshaushalt auf Kosten der Kirchen saniert." Mit der Übernahme der Trägerschaft vieler Schulen übernähmen die Kirchen Aufgaben, die das Land aus eigener Schulpflicht finanzieren müsste.

Katholische Schulträger wie die anderen freien Träger stellten schon den erforderlichen Schulraum ohne staatliche Zuschüsse zur Verfügung und brächten erhebliche zusätzliche Eigenmittel für weitere Investitionen auf. "Die Kirchen subventionieren praktisch den staatlichen Auftrag der Schulbildung." Der Beschluss der Landesregierung verletze zudem rechtliche Vereinbarungen.

Die katholische Kirche, die in Nordrhein-Westfalen 184 der 415 freien Schulen unterhält, kann nach Ansicht von Bischof Lettmann die Kürzungen der Landeszuschüsse auf Grund der  Einnahmerückgänge bei den Kirchensteuern nicht kompensieren. Sollte der Beschluss der Landesregierung nicht zurückgenommen werden, seien Schulen in ihrer Existenz gefährdet. Bischof Lettmann rief die katholischen Verbände und Organisationen dazu auf, gegen die Kürzungen der Zuschüsse zu protestieren und auf die Notwendigkeit der Trägervielfalt hinzuweisen.

Über die Vorbereitungen des Weltjugendtags, der vom 16. bis 21. August 2005 in Köln stattfindet, informierte Diözesanjugendseelsorger Stefan Sühling. Die Organisatoren rechnen mit 450.000 Dauerteilnehmern. Zur Abschlussfeier mit dem Papst werden 800 000 Jugendliche und junge Erwachsene erwartet. Vor dem eigentlichen Weltjugendtag gibt es die "Tage der Begegnung in den deutschen Diözesen", die vom 11. bis 15. August 2005 stattfinden. In das Bistum Münster werden nach Auskunft von Sühling 20 000 Jugendliche aus aller Welt kommen.

Generalvikar Norbert Kleyboldt bezeichnete den Weltjugendtag als ein herausragendes Ereignis und als ein völkerverbindendes Treffen: "Das Zusammenkommen so vieler junger Menschen ist eine friedensbildende Maßnahme ersten Ranges." Das Bistum Münster wolle für die jungen Menschen ein guter Gastgeber sein.

Text: Johannes Bernard in "Kirche+Leben", 23.11.2003

Wir beten für Sie!

KLOSTERFÜRBITTE im Monat Dezember: Clemensschwestern in Münster.

Dossier: Advent & Weihnachten

Das kirchensite.de-Dossier stellt Hintergründe und Informationen zur Advents- und Weihnachtszeit zusammen.

Pfarrer Frings zum "Rewe"-Spot

Ein Werbespot erregt die Gemüter. Zumindest einer, der zurzeit von der Supermarktkette "Rewe" durch die sozialen Netzwerke läuft. Pfarrer Thomas Frings hat sich an "Rewe" gewandt.

Neue Familien-Umfrage

Zur Vorbereitung der Ordentlichen Bischofssynode 2015 hat der Vatikan erneut eine Umfrage zu Ehe, Familie und Sexualität gestartet.

Reden über Gott und Welt

Am Mittwoch (24.12.2014) ist aus organisatorischen Gründen kein Gesprächspartner aus dem Haus der Seelsorge im Chat.

VIDEO-Tipp ...

Für den dritten Teil unserer Advents-Serie haben wir die Big Band der Erich-Klausener-Ganztagsrealschule in Herten besucht.

Kirche von A bis Z

Advent: Das Wort "Advent" geht auf das lateinische "adventus" zurück, das übersetzt "Ankunft" heißt und auf das Kommen Christi hindeutet.

Stiftungen

Die Geschichte der Stiftungen im Bistum Münster ist vor allem eine Geschichte der Einzelgeschichten.

Impuls im Advent

Gott – ganz menschlich!

Durch das Jahr

Es war ein langer Weg. Doch mittlerweile ist er im Zentrum der katholischen Welt angekommen. Alljährlich ziert in der Weihnachtszeit ein Tannenbaum den Petersplatz.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Eine-Welt-Arbeit im Bistum

Neben der unmittelbaren Unterstützung der Menschen und Projekte in der Einen Welt legt das Referat Weltkirche seinen Fokus auf die Bündelung der unterschiedlichen Initiativen im Bistum.

Ökumene

"Ökumene ist das Bemühen um die sichtbare Einheit der Kirchen."

Wallfahrtsorte

Dülmen: Selige Anna Katharina Emmerick.

Verbände

Kreuzbund.

Laien in der Liturgie

Um die Messen als lebendige Gemeinschaft zu feiern, ist das Engagement der Laien wichtig.

Schuldnerberatung

26 Schuldnerberatungen örtlicher Caritasverbände suchen mit ihren Klienten nach Auswegen aus finanzieller Not.

Regionen

Kleve-Wesel.

Kirche von A bis Z

Silvester: In ausgelassener Partystimmung oder besinnlich-gemütvoll endet das Kalenderjahr.

Durch das Jahr

Der Weihnachtsbaum war Ende des 19. Jahrhunderts noch längst nicht in jeder Familie anzutreffen.

Geistlicher Impuls

Advent ist verquer. Warten, heißt es, sei der Advent. Gott erwarten. Das klingt so glatt und vertraut.

Mit der Bibel leben

"Bei dir ist die Quelle des Lebens".

Heiligenlexikon

29. Dezember: David.

Glaubens-ABC

Berufung: Jeder ist berufen - fragt sich nur wozu...

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Reden, Fragen, Antworten finden

im "Haus der Seelsorge" hat man ein offenes Ohr für Sie

Seelsorger im Dezember:
Sebastian Bause.

Seelsorger/-innen

Haus der SeelsorgeHaus der Seelsorge

Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Lebenshilfe+Seelsorge: 
  Sebastian Bause
  bausekirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand