Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Archivartikel
30.09.2014
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Aus dem kirchensite.de-Archiv
Mutter Teresa schrieb 1997 einen Brief an Jugendliche in Kevelaer.

Dokument demnächst zugänglich

Brief von Mutter Teresa in Kevelaer

Kevelaer. Am 19.09.1987 hat Mutter Teresa von Kalkutta an einem Jugendgebetstag in Kevelaer teilgenommen, der im Rahmen des Marianisch-Mariologischen Weltkongresses stattfand. Erst viele Jahre später, kurz vor ihrer Seligsprechung im Oktober 2003, erreichte den damaligen Wallfahrtsrektor Richard Schulte Staade ein Brief aus dem Nachlass Mutter Teresas. Sie hatte ihn zu Neujahr 1997 an die "Dear young people of Kevelaer" adressiert. Warum der Brief mit solch großer Verspätung in Kevelaer ankam, konnte nicht abschließend geklärt werden, berichtet die bischöfliche Pressestelle in Münster am Mittwoch (19.09.2007).

In dem getippten und von ihr handschriftlich unterzeichneten Schreiben hinterlasse Mutter Teresa "in der ihr eigenen einfachen Sprache" eine Art geistliches Testament, heißt es in der Mitteilung weiter. Sie fasse darin die wichtigsten Leitlinien ihrer Spiritualität zusammen. Die Wallfahrtsleitung überlege derzeit, in welcher Weise das wertvolle Dokument aufbewahrt und zugänglich gemacht werden könne.

"kirchensite.de" dokumentiert die deutsche Übersetzung des Briefes:

"Kalkutta, Neujahr 1997

Liebe Jugend von Kevelaer,

Dank euch für die große Freude, die ihr JESUS schenkt durch die vertrauensvolle Liebe zu seiner Mutter MARIA. Bleibt in ihrer Nähe, besonders wenn ihr euch vorbereitet, in wenigen Jahren in das dritte Jahrtausend einzutreten. Jeder Mensch braucht eine MUTTER – und Gott in seiner Güte hat uns eine ganz besondere Mutter gegeben: die Frau, die er zur Mutter seines eigenen Sohnes erwählte.

Wir brauchen sie mehr denn je, weil unsere Welt in großer geistiger Gefahr schwebt. Daher brauchen wir jemand, der uns liebt und gegen den Bösen beschützt. Sie ist es, die Satan den Kopf zertreten hat, und so ist sie es, die uns zu Gott zurückbringen kann. Geht zu ihr mit euren Freuden und mit euren Sorgen. Ihr braucht ihr nichts vorzuenthalten – nicht einmal eure Sünden und eure Fehler. Sie ist eine Frau und eine Mutter – sie hat Verständnis.

Lernt von ihr das bedingungslose Vertrauen in einen liebenden Gott. Lernt von ihr diese Reinheit des Herzens und des Geistes und des Leibes, welche sie zur schönsten Frau der Erde gemacht hat, so dass Gott selbst seinen Leib von ihrem Leib nimmt und sein Blut von ihrem Blut. Bittet sie, dass sie euch den Mut gibt, JA zu sagen zu Gottes Geboten – und NEIN zur Sünde.

Wenn ihr stark sein wollt, müsst ihr im Glauben zusammenhalten, als Volk Gottes. Wenn ihr zusammenhalten wollt, müsst ihr gemeinsam beten. Betrachtet Jesus im Brot des Lebens – in der Anbetung. Dann werdet ihr Jesus auch im gebrochenen Leib der Armen neben euch entdecken.

Macht dies zu einem besonderen Geschenk für Jesus zu seinem Geburtstag im Jahr 2000:
- die tägliche Betrachtung des Rosenkranzes,
- einmal in der Woche Anbetung des Eucharistischen Jesus,
- Keuschheit des Leibes und der Seele.

Wir werden an euch im täglichen Gebet denken und Gottes Segen für das Neue Jahr erflehen für einen jeden von euch.

Gott segne euch!
Mutter Teresa"

Text: pd, 19.09.2007

Lesen Sie außerdem in "kirchensite.de":
- Zehnter Todestag von Mutter Teresa (24.08.2007)
- Seligsprechung Mutter Teresas: Ein Fest der Armen (18.10.03)
- Mutter Teresas Leben und Werk leuchten fort (17.10.03)
- Selig in Rekordzeit (20.12.02)
- Wunder von Mutter Theresa anerkannt (01.10.02)
- Mutter Teresa zur größten Inderin gewählt (13.08.02)
- Seligsprechung Mutter Teresa noch in diesem Jahr? (02.08.02)

Übersicht: Domjubiläum

Auf dieser Übersicht finden Sie Fotos, Videos und Berichte zum 750-jährigen Weihejubiläum des St.-Paulus-Dom.

Wir beten für Sie!

KLOSTERFÜRBITTE im Monat September: Klarissenschwestern in Münster.

Kirche von A bis Z

Erntedank: Christen danken dem Schöpfer für die Schöpfung.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Herbst-Vollversammlung der DBK

Die Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz hat sich zu ihrem Abschluss ungeachtet jüngster Verwerfungen entschieden für einen "geduldigen, aber auch ausdauernden Dialog" mit der evangelischen Kirche ausgesprochen.

Polizeiseelsorge

Hilfe bei belastenden Einsätzen.

Mittwoch ist Chatzeit

Am Mittwoch zwischen 20.30 und 21.30 Uhr im Chat: Diakon Werner Fusenig.

Abschluss des Domjubiläums

Bischof Felix Genn hofft, dass die Feiern zum 750-jährigen Weihejubiläum des St.-Paulus-Doms ins ganze Bistum ausstrahlen.

Mitspracherecht von Laien

Auch wenn einem Pfarrer die Leitung einer Gemeinde vom Bischof übertragen wurde, so ist er doch im Alltag auf die Mithilfe der kirchlichen Gremien angewiesen.

Geistlicher Impuls

Thomas Söding: Gottes- und Nächstenliebe.

VIDEO-Tipp ...

Drei Tage Domjubiläum mit vollem Programm ...

Durch das Jahr

Erntedank: Dank für die Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit.

Diözesanpilgerstelle

Wer das Ziel der eigenen Glaubensfindung, die Sinnsuche, spirituelle Impulse in den Vordergrund rückt, kann seinen Weg auf einer der vielen Pilgerreisen finden.

Wallfahrtsorte

Stromberg: Heiliges Kreuz.

Verbände

KSJ - Katholische Studierende Jugend.

Tag für Hinterbliebene

Witwen und Witwer aus dem ganzen Bistum sind am "Tag für alle, deren Partner gestorben ist" zu einer zentralen Veranstaltung nach Münster eingeladen.

Behindertenseelsorge

Ziel der Schulseelsorge ist es, das Leben in der Schule mitzugestalten.

Regionen

Borken-Steinfurt.

Kirche von A bis Z

Namenstag: Erinnerung an die Taufe.

Lambertusspiel-Tradition

Laterne, Pyramide und alte Lieder: Wenn der September sich ankündigt, dann naht die Zeit des Lambertus-Spiels.

Geistlicher Impuls

Geheimnis eines Seufzers - "Das ungesungene Lied des Friedens".

Mit der Bibel leben

Psalm 23: Der Herr mein Hirte.

Heiligenlexikon

26. September: Heilige Kosmas und Damian.

Glaubens-ABC

Herz Jesu: Zeichen der unüberbietbaren Liebe.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Reden, Fragen, Antworten finden

im "Haus der Seelsorge" hat man ein offenes Ohr für Sie

Seelsorger im September:
Werner Fusenig.

Seelsorger/-innen

Haus der SeelsorgeHaus der Seelsorge

Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Lebenshilfe+Seelsorge: 
  Werner Fusenig
  fusenigkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand