Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
05.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

Papst begrüßt Migranten auf dem Petersplatz

Vatikan mahnt Integrationsbereitschaft der Flüchtlinge an

Vatikanstadt. Zum katholischen Weltflüchtlingstag am Sonntag (17.01.2016) hat Papst Franziskus 6.000 Migranten und Flüchtlinge aus 30 Ländern auf dem Petersplatz begrüßt. Unter ihnen waren 300 Asylbewerber aus einem Erstaufnahmezentrum in der Nähe von Rom.

Zugleich betonte der Vatikan, Flüchtlinge seien verpflichtet, sich in ihren Aufnahmegesellschaften zu integrieren. Dazu gehöre das Erlernen der Sprache und der Respekt vor der Kultur des neuen Landes, sagte der Präsident des Päpstlichen Migrantenrats, Kardinal Antonio Maria Veglio, der Vatikan-Zeitung "Osservatore Romano".

Gottesdienst der Flüchtlinge im Petersdom

Am Ende seines Angelus-Gebets sagte Franziskus: "Liebe Migranten und Flüchtlinge, jeder von euch trägt eine Geschichte, eine Kultur und kostbare Werte in sich; und oft leider auch Erfahrungen des Elends, der Unterdrückung und der Angst." Die Anwesenheit der Flüchtlinge auf dem Petersplatz sei ein "Zeichen der Hoffnung auf Gott".

Im Anschluss feierten die Flüchtlinge im Petersdom einen Gottesdienst mit Kardinal Veglio. Die Messe fand im Rahmen eines besonderen Tags für Flüchtlinge im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit statt.

Kardinal fordert "Anstrengungen" von Flüchtlingen

Im "Osservatore" hatte Veglio betont, Neuankömmlinge sollten "persönliche Anstrengungen" zur Integration unternehmen. Dafür müssten sie zu "Veränderungen ihrer eigenen Identität" bereit sein. Umgekehrt müsse die Gesellschaft die Identität von Flüchtlingen achten und ihnen die Möglichkeit zur sozialen Teilhabe geben.

Als symbolisches Zeichen der Aufnahmebereitschaft gegenüber Flüchtlingen hatte am Samstag (16.01.2016) der sizilianische Kardinal Francesco Montenegro auf der Mittelmeerinsel eine Heilige Pforte eröffnet. Der Einzug durch diese Türen mit gleichzeitigem Gebet zählt zu den Pilgerriten in einem Heiligen Jahr.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Flüchtlinge
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Heiliges Jahr der Barmherzigkeit
  3. Öffnet internen Link im aktuellen FensterÜbersicht: Papst Franziskus

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH
17.01.2016

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand