Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles
11.12.2018
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Der Dom zu Limburg.

Der Dom zu Limburg.

Bischofskonferenz und Bistum weisen "Spiegel"-Bericht zurück

Limburg: Prüf-Ergebnis liegt weiterhin nicht vor

Bonn. Das Bistum Limburg und die Deutsche Bischofskonferenz haben am Sonntag (09.02.2014) Spekulationen des Nachrichtenmagazins "Spiegel" zurückgewiesen, wonach neue Erkenntnisse zu den Bauten am Limburger Domberg Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst schwer belasteten und zudem noch höhere Baukosten als die bisher genannten rund 31 Millionen Euro belegen sollen.

Die Ermittlungen der kirchlichen Prüfungskommission stünden laut "Spiegel" unmittelbar vor dem Abschluss und könnten zu einem staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahren führen. Bischofskonferenz und Diözese stellten demgegenüber auf Anfrage der Katholischen Nachrichtenagentur fest: "Die Prüfungskommission arbeitet weiterhin an ihrem Bericht. Es liegt – anders als der Spiegel berichtet – noch kein Ergebnis vor."

"Überraschend klare Ergebnisse"?

Das Nachrichtenmagazin schreibt, die Ermittlungen würden "voraussichtlich schon in dieser Woche mit überraschend klaren Ergebnissen abgeschlossen". Die aus fünf Mitgliedern bestehende Kommission unter Leitung des Paderborner Weihbischofs Manfred Grothe habe unter anderem bisher unbekannte Unterlagen mit der Unterschrift des Bischofs gefunden.

Die zuletzt auf rund 31 Millionen Euro bezifferten Baukosten für das neue Diözesanzentrum und den Bischofssitz könnten demnach noch höher liegen, so der "Spiegel". Zudem sei aus mindestens einer kirchlichen Stiftung im Bistum Geld herausgezogen worden, um das Bauvorhaben zu finanzieren.

Prüf-Bericht im Februar vorlegen

Tebartz-van Elst hält sich aufgrund einer Entscheidung von Papst Franziskus seit Ende Oktober für unbestimmte Zeit außerhalb seines Bistums auf. Die Verwaltung des Bistums während der Abwesenheit des Bischofs hat im Auftrag des Heiligen Stuhls Generalvikar Wolfgang Rösch übernommen.

Die von der Deutschen Bischofskonferenz eingesetzte Prüfungskommission will ihren Abschlussbericht im Februar vorlegen. Dieser Prüfbericht geht an die Bischofskonferenz und nach Rom und gilt als wichtiger Schritt mit Blick auf die Zukunft von Tebartz-van Elst.

Bereits in den vergangenen Wochen hatte es regelmäßig Medienberichte über angebliche Ergebnisse der Prüfungen gegeben. So hatte etwa der "Focus" Ende Januar berichtet, das Gutachten sei weitgehend abgeschlossen und räume die Vorwürfe gegen den Bischof größtenteils aus. Auch dies hatte die Bischofskonferenz zurückgewiesen.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. undefinedBericht zur Limburger Finanzaffäre kommt im Februar (26.01.2014)
  1. undefined"Wort des Jahres": "Protz-Bischof" auf Platz zwei (13.12.2013)
  2. undefinedStrafverfahren gegen Tebartz-van Elst gegen Geldzahlung eingestellt (18.11.2013)
  3. undefinedLimburger Laien: Tebartz-van Elst kann nicht zurückkehren (18.11.2013)
  4. undefinedLimburger Generalvikar: Rechenschaft nur gegenüber Rom (30.10.2013)
  5. undefinedRösch: Auszeit für Bischof auch "Auszeit für das Bistum" (25.10.2013)
  6. undefinedBischof Felix Genn: "Kluge Entscheidung" für Limburg (23.10.2013)
  7. undefinedReaktionen auf die Papst-Entscheidung (23.10.2013)
  8. undefinedPapst verordnet Tebartz-van Elst eine Auszeit (23.10.2013)
  9. undefinedWas kommt nach dem Papst-Gespräch? (21.10.2013)
  10. undefinedTebartz-van Elst trifft den Papst (20.10.2013)
  11. undefinedPrüfungskommission der Bischofskonferenz nimmt Arbeit auf (17.10.2013)
  12. undefinedVatikan kannte Stückelung des Limburger Bauprojekts (16.10.2013)
  13. undefinedBischöfe Zollitsch und Tebartz-van Elst in Rom (14.10.2013)
  14. undefinedTebartz-van Elst: Kosten und Druck steigen (14.10.2013)
  15. undefinedFall Limburg: Zollitsch vor der Bundespressekonferenz (10.10.2013)
  16. undefinedTebartz-van Elst: Brauche keinen pompösen Lebensstil (10.10.2013)
  17. undefinedStrafbefehl gegen Limburger Bischof beantragt (10.10.2013)
  18. undefinedKostenexplosion am Limburger Domberg (08.10.2013)
  19. undefinedGlaubens-Präfekt Müller: Der Bischof von Limburg bleibt (18.09.2013)
  20. undefinedTebartz-van Elst bittet um Verzeihung (15.09.2013)
  21. undefinedPapst sendet Kardinal Lajolo nach Limburg (07.09.2013)
  22. undefinedTebartz-van Elst nimmt "Frankfurter Appell" entegegen (06.09.2013)
  23. undefinedLimburger Bischof gesteht in Hirtenbrief Fehler ein (01.09.2013)
  24. undefinedTebartz-van Elst: "Hören, was den anderen stört" (29.08.2013)
  25. undefinedUnterstützung aus Rom für Limburgs Bischof (29.08.2013)

Text: KNA Katholische Nachrichtenagentur GmbH, mn | Foto: Bistum Limburg
09.02.2014

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand