Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Aktuelles  >  Aus den Regionen
26.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

Jüdischer Schriftsteller und Publizist sprach in Münster

Rafael Seligmann: "Religionen sind intolerant"

Münster. Der jüdische Schriftsteller Rafael Seligmann hält Religionen für intolerant. Rabbiner, Bischöfe und Imame sagten zwar öffentlich, wie tolerant ihre Religionen seien, sagte Seligmann in Münster laut einer Mitteilung des Exzellenzclusters "Religion und Politik" der Universität Münster vom Dienstag (13.07.2010). Tatsächlich schließe die Logik der monotheistischen Religionen Toleranz aber aus: "Jede Religion hat ein Monopol auf Glückseligkeit. Sie allein kennt den Weg vom irdischen Jammertal in den Himmel. Das bedeutet Konkurrenz zu allen anderen."

Mit Blick auf Toleranz im Christentum sagte der Berliner Publizist: "Nun wollen die katholischen Brüder und Schwestern wieder für uns verstockte Juden beten. Das passt in die Tradition der Inquisition. Notfalls musste man nachhelfen – und wenn es dazu Scheiterhaufen braucht."

Zum Islam erklärte der Schriftsteller, es gebe durchaus die Rechtfertigung "des Glaubenskrieges, des Dschihad", auch wenn bei öffentlichen Veranstaltungen Toleranz gepredigt werde. Seligmann sagte, er sehe keine Chance zum interreligiösen Dialog, weil jede Religion ihren eigenen Gott vertrete. "Wenn man Gott vertritt, wie soll man da Kompromisse machen? Das geht nicht."

Nach außen hat sich Seligmann zufolge auch das Judentum tolerant gezeigt und als Minderheit keinen Konflikt riskieren wollen. "Aggressionen konnten sich dafür nach innen entladen." Als Beispiel verwies er auf den Philosophen Baruch Spinoza. Als er im 17. Jahrhundert "die orthodoxe Auslegung des Judentums in Frage stellte und für Wissenschaftlichkeit eintrat, wurde er aus der vermeintlich so toleranten Gemeinde Amsterdams verbannt". Eine solche Traditionskritik sei nicht möglich gewesen.

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.religion-und-politik.de

Text: pd
14.07.2010

Aus der Region Borken

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Coesfeld

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Kleve

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Münster

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Oldenburg

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Recklinghausen

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Steinfurt

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Warendorf

... Nachrichten und Berichte.

Aus der Region Wesel

... Nachrichten und Berichte.

Psalm 145

Gottes Größe und Güte.

Glaubenswissen

Wiedereintritt: Wiederaufnahme in die katholische Kirche.

Seniorenseelsorge

Die Seelsorge mit Senioren richtet den Blick auf Interessen und Möglichkeiten im Alter.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand