Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben
01.10.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Klare Struktur in der Hauskapelle: Das violette Tuch weist dezent und dennoch symbolträchtig auf die Fastenzeit hin.

Klare Struktur in der Hauskapelle: Das violette Tuch weist dezent und dennoch symbolträchtig auf die Fastenzeit hin.

Canisianer-Brüder in Münster

Ein Ort für das "Mehr" im Leben

Münster. "Wenn wir nicht für die Menschen beten, denen es selber – aus welchen Gründen auch immer – schwer fällt, wer sollte es sonst tun?". Bruder Thomas Wierling, seit gut einem Jahr der Konvents-Obere im Canisius-Haus in Münster, ist sehr angetan von der Idee der "Klosterfürbitten". Im März werden er und seine Mitbrüder die Sorgen und Anliegen beim Mittagsgebet und in der Kapelle mittragen.

"Stille" und "Oase" sind die Begriffe, die einem sogleich einfallen, wenn man sich dem Haus der Gemeinschaft nähert. Der große Garten, die liebevoll gepflegte Parkanlage mit den frühen Osterglocken und dem kleinen Bach: Hektik scheint innerhalb des Geländes ein Fremdwort zu sein. Auch im Innern des Canisius-Hauses, in dem seit 1954 Brüder der Canisianer-Gemeinschaft leben, fällt das "Draußen" fast sofort ab.

Unter dem Dach des Hauses ist ein Meditationsraum entstanden – gerne und viel von den Brüdern, aber auch von den Gästen des Hauses genutzt.

Unter dem Dach des Hauses ist ein Meditationsraum entstanden – gerne und viel von den Brüdern, aber auch von den Gästen des Hauses genutzt.

Und dennoch ist das hier kein "weltfremder" Ort. "Im Gegenteil, wir sind ein offenes Haus und hier ist jeder willkommen", hebt Bruder Thomas hervor. Egal, ob es die Mecklenbecker Nachbarn sind, die gerne mit den Brüdern Gottesdienst in der beeindruckenden Kapelle feiern, oder ob es jene Menschen sind, die sich in der Wärmestube mittags über ein Essen und ein freundliches Wort freuen – die Brüdergemeinschaft mit derzeit acht Männern am Standort Münster ist gern auf Besucher ausgerichtet.

"Wir haben elf Gästezimmer, die häufig von Menschen gebucht werden, die hier Stille, Gespräche mit uns oder einfach Zeit für wichtige Entscheidungsfindungen suchen", benennt Bruder Thomas Gründe für ein "Kloster auf Zeit". Aber auch Gruppen treffen sich hier gern, denn für Exerzitien, Tagungen oder Einkehrtage bieten sich das Haus – eine alte Villa, die 1954 der Gemeinschaft vom münsterschen Bischof zur Verfügung gestellt wurde – geradezu an.

Bruder Thomas Wierling, der Konvents-Obere des Canisius-Hauses, lädt ein, der Brüdergemeinschaft die Fürbitten anzuvertrauen.

Bruder Thomas Wierling, der Konvents-Obere des Canisius-Hauses, lädt ein, der Brüdergemeinschaft die Fürbitten anzuvertrauen.

Resignation? "Kein Thema!"

Insgesamt hat die Gemeinschaft derzeit noch 33 Brüder, zuletzt wurde der "Außenposten" in der Diözese Tula in Mexiko aufgegeben. Ein Grund zur Resignation? "Kein Thema!", sagt Bruder Thomas Wierling energisch. Natürlich werde sich das Gesicht der Kirche, auch das der Orden und Gemeinschaften weiter verändern, aber das sei für ihn nur die Herausforderung, wachsam für die Zeichen der Zeit zu sein, zu bleiben und verstärkt zu werden. Er, der gelernte Koch, kennt die Suche nach dem richtigen Weg gut. "Es war eine innere Unruhe in mir, der Wunsch nach dem Mehr in meinem Leben", hat er als damals 22-Jähriger zwar nicht genau gewusst, was ihm fehlte, aber inzwischen ist er nach vielen Jahren in der Gemeinschaft sicher, dass er genau dieses Mehr gefunden hat in seinen verschiedenen Aufgaben als Heilpädagogik-Erzieher, als Mitarbeiter der Recklinghauser Gastkirche und jetzt eben als Leiter des Konvents und des Noviziats. "Derzeit haben wir einen Postulanten in der Gemeinschaft und vier Juniorats-Brüder", deren Ordensausbildung er betreut.

"Zu wissen, dass jemand an mich und mein Anliegen, meine Sorgen denkt, das hilft nicht nur uns hier im Kloster, sondern das ist sicher auch ein wichtiges Signal für die Menschen, die uns in diesem Monat ihre Bitte um ein Gebet zukommen lassen", lädt Bruder Thomas deshalb herzlich ein, ihm und den anderen Brüdern diese Fürbitten anzuvertrauen. "Wir schließen immer auch die Absender – die gerne anonym bleiben dürfen – in dieses Gebet mit ein".

Kontakt:

Canisiushaus
Canisiusweg 23
48151 Münster
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.canisianer.de

Text: Heike Hänscheid | Fotos: Heike Hänscheid
01.03.2016

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand