Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
25.08.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

14. Dezember

Heiliger Johannes vom Kreuz

Lebensdaten

geboren am 24. Juni 1542 in Fontivera (Westspanien)
gestorben am 14. Dezember 1591 in Ubeda

Vita

Johannes vom Kreuz zählt zu den bedeutensten Kirchenlehrern der mystischen Theologie. Als Kind einer verarmten Adelsfamilie sollte Johannes zunächst einen Handwerksberuf erlernen, doch weil ihm dafür die Begabung fehlte, wurde er Krankenpfleger im Hospital zu Medina del Compo. Als Pfleger gibt er sich ganz der Fürsorge für die Kranken hin. Es heißt, er sei wegen seiner Milde und großen Nächstenliebe sehr beliebt gewesen. 1563 tritt Johannes in das örtliche Karmelitenkloster ein und beginnt Philosophie und Theologie zu studieren, als 26jähriger empfängt er die Priesterweihe.

Johannes hat Schwierigkeiten mit seinem Orden und spielt mit dem Gedanken, ihn zu verlassen. Ihm fehlt die nötige Strenge und Ordnung, die er bei den Karthäusern zu finden hofft. Johannes plant bereits, zum Orden der Karthäuser überzutreten, als er die Karmelitin Theresa von Avila kennen lernt. Sie überzeugt ihn davon, den Orden nicht zu verlassen, sondern zu reformieren.

Gemeinsam entsteht aus den Reformbestrebungen der beiden Ordensleute der Zweigorden der 'Unbeschuhten Karmeliten". Als Theresa von Seiten der nichtreformierten Karmeliten heftig angefeindet wird, hält Johannes treu zu ihr, so dass er schließlich sogar gefangen genommen und misshandelt wird. Später gelingt ihm die Flucht in das Kloster Calvario. In dieser Zeit entstehen seine ersten mystischen Schriften. Erst als die Trennung zwischen den reformierten und nichtreformierten Karmeliten endgültig vollzogen ist, kann Johannes zurückkehren.

1582 stirbt Theresa, doch Johannes führt das gemeinsame Werk weiter. Er wird Prior des Hauptklosters der Unbeschuhten Karmeliten in Segoviva. Als er jedoch für weitere Reformvorhaben schwer angefeindet wird, zieht er sich inzwischen schwerkrank zurück nach Ubeda. Dort stirbt er 1591.

Johannes vom Kreuz hinterlässt einen großen Schatz an mystischer Literatur. Aus der eigenen mystischen Erfahrung, der Wissenschaft und der Heiligen Schrift schöpfend, entwickelt er ein zusammenhängendes theologisches System der Mystik.

Namensbedeutung

Johannes bedeutet "Gott ist gnädig" (griechisch).

Namensableitungen

Von 'Johannes' lassen sich folgende Namen ableiten: Johann, Hans, Hannes, Hanno, Henning, Jens, Jan, Jo, Jannis, Janosch, John, Johnny, Jack, Ian, Iven, Sean, Jean, Juan, Giovanni, Nino, Iwan.

Darstellung

Johannes vom Kreuz wird dargestellt als Karmelit mit gegürtetem Kleid, Mantel und Skapulier. Oft wird er auch mit Buch, Schreibfeder, Kreuz oder kreuztragendem Christus dargestellt.

Text: Heike Harbecke
08.12.2003

Kirche von A bis Z

Imprimatur: Kirchliche Druckerlaubnis.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Glaubens-ABC

Gedanken zum Thema Krankheit.

Heiligenlexikon

28. August: Der heiliger Augustinus ist unter anderem Patron der Theologen und Bierbrauer.

Geistlicher Impuls

Weltraum.

Mit der Bibel leben

Lass leuchten dein Angesicht!

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Glaubenswissen

Fegefeuer: Gerettet - aber noch in der Läuterung.

Studie

Einer von 20 Schülern verlässt im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster die Schule ohne jeden Abschluss.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Pilgerstelle

Wer das Ziel der eigenen Glaubensfindung in den Vordergrund einer Reise rückt, kann seinen Weg auf einer Pilgerreise finden.

Olympia

Im Interview zieht Diakon Rolf Faymonville Bilanz der Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsbilanz: "Weltjugendtag geht morgen weiter".

Gebet für Verstorbene

Für den verstorbenen Ehepartner.

Notfallseelorge

Die Notfallseelsorge soll Betroffene nach Unglücken begleiten und stützen.

Heiligenkalender

28. August: Selige Adelinde.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand