Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
03.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

21. November

Heiliger Gelasius I.

Lebensdaten:

Geboren im 5. Jahrhundert, vermutlich in Afrika, gestorben am 21. November 496 in Rom.

Vita:

Gelasius stammte wahrscheinlich aus Afrika und war Papst von 492 bis 496. Schon zuvor hatte er sich als Berater von Papst Felix II. einen Namen in der römischen Kurie gemacht und galt als herausragender Theologe seiner Zeit.

Als er den Stuhl Petri bestieg, verfasste er eine Erklärung, die als "Magna Charta des Papsttums" Einzug in die Geschichtsbücher hielt: In ihr hielt Gelasius fest, dass die Welt sowohl von kaiserlicher, als auch von päpstlicher Macht regiert werde. Gleichzeitig unterstrich er, dass sich die weltliche Macht der päpstlichen Autorität stets unterzuordnen habe, denn diese leite sich direkt von Christi Wort ab.

Neben seinen theologischen und politischen Aufgaben verlor Gelasius nie die Sorge um den Nächsten aus dem Blick. So warb er wiederholt dafür, ein Viertel der Kircheneinkünfte für karitative Zwecke auszugeben und war im persönlichen Einsatz für Bedürftige ein Vorbild für viele Priester. 

Namensbedeutung:

"Gelasius" ist dem Ursprung nach ein griechischer Name, der "der Lachende" bedeutet.

Text: Thomas Mollen
November 2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand