Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
01.10.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Gertrud von Helfta

Gertrud von Helfta entfachte im Mittelalter die flammende Verehrung des Herzens Jesu.

17. November

Heilige Gertrud von Helfta (die Große)

Lebensdaten:

Geboren am 6. Januar 1256 vermutlich in Eisleben (Sachsen-Anhalt), gestorben am 13. November 1302 in Helfta (Sachsen-Anhalt).

Vita:

Mit fünf Jahren entsandten ihre Eltern die kleine Gertrud in das Zisterzienserinnenkloster Helfta, wo sie ihre Ausbildung bekommen sollte. Zu dieser Zeit hatte das Kloster unter der Äbtissin Gertrud von Hackeborn den Ruf, eines der führenden Frauenklöster überhaupt zu sein. Neben der guten Unterweisung fühlte sich Gertrud von Helfta auch menschlich und spirituell wohl bei den Zisterzienserinnen, so dass sie in die Gemeinschaft eintrat.

Mit 25 Jahren erschien ihr zum ersten Mal Christus im Traum. Diese Visionen häuften sich zunehmend und Gertrud begann, sie niederzuschreiben. Mit diesen Schriften entfachte sie im Mittelalter die flammende Verehrung des Herzens Jesu. Die begnadete Mystikerin starb 1302 in Helfta, wo sie auch begraben ist. Die Nachwelt verlieh ihr den Beinamen "die Große".

Namensbedeutung:

"Gertrud" ist althochdeutsch und heißt "mutig" und "streng".

Darstellung:

Im Gewand einer Äbtissin, mit flammendem Herzen, Kruzifix, Buch und Schreibfeder.

Patronin:

Von Peru.

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.kloster-helfta.de

Text: Thomas Mollen | Foto: Norbert Göckener
November 2004

 

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand