Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
09.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Menas und Christus

Alte Ikone von Christus (r.) und Menas (l.), auch Freundschaftsikone genannt.

11. November

Heiliger Menas (Mennas)

Lebensdaten:

Geboren vermutlich im 3. Jahrhundert in Ägypten, gestorben vermutlich im Jahr 295 in Ägypten.

Vita:

Über den heiligen Menas, einen ägyptischen Christen, wird berichtet, er sei Soldat in der römischen Armee gewesen, habe sich dann aber vom militärischen Dienst zurückgezogen und als Einsiedler in der Einsamkeit gelebt. Während der Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian soll auch Menas festgenommen, gefoltert und getötet worden sein.

Andere Überlieferungen sprechen von einem Martertod in Phrygien und dass der Leichnam erst später nach Ägypten gekommen sei.

In jedem Fall wurde das Grab des Heiligen in der Menas-Stadt südlich von Alexandria zum Anziehungspunkt vieler Pilger, ein Kult, der bis heute andauert.

Namensbedeutung:

"Menas" ist griechisch. Der Träger dieses Namens ist vermutlich entweder an einem Montag oder an Neumond geboren, denn der Name weist auf die ägyptisch-griechische Mondgöttin Mene hin.

Darstellung:

Als Beter zwischen zwei Kamelen, als Soldat zu Pferde, mit einem Drachen.

Patron:

Der Kaufleute, in schwerer Not, zum Wiederfinden verlorener Dinge.

Text: Thomas Mollen | Foto: Archiv
November 2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand