Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
09.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

08. November

Seliger Johannes Duns Skotus

Lebensdaten:

Geboren 1265/1266 in Duns (Schottland), gestorben am 8. November 1308 in Köln (Nordrhein-Westfalen).

Vita:

Der Name des seligen Johannes geht auf seinen angenommenen Geburtsort Duns in Schottland zurück. Mit 14 Jahren besuchte er eine Franziskanerschule und trat bald darauf in den Orden ein. 1291 erhielt er die Priesterweihe, nachdem er zuvor in Oxford und Paris studiert hatte.

Später lehrte er an seinen beiden Studienorten sowie in Cambridge und Köln. Schon bald nach seiner Ankunft in Deutschland starb er jedoch im Alter von 43 Jahren. Er wurde in der Kölner Minoritenkirche beigesetzt. Eine Armreliquie befindet sich in der Wallfahrtskirche von Neviges.

Johannes Duns Skotus gilt als einer der bedeutenden Theologen des Mittelalters und wird oft in eine Reihe mit Bonaventura und Thomas von Aquin gestellt. Papst Johannes Paul II. sprach ihn am 20. März 1993 selig.     

Namensbedeutung:

"Johannes" ist hebräisch und bedeutet "Der Herr ist gnädig".

Namensableitungen:

Von "Johannes" lassen sich folgende Namen ableiten: John, Johnny, Jonny, Hans, Hannes, Johann.

Darstellung:

Als Franziskaner mit Schreibfeder, mit Jesuskind oder mit der Unbefleckten Empfängnis.

Text: Thomas Mollen
November 2006

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand