Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
28.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

31. Oktober

Heiliger Quintinius

Lebensdaten:

Geboren im 3. Jahrhundert, vermutlich in Rom, gestorben um 300 in Amiens (Frankreich).

Vita:

Um das Leben und Sterben des heiligen Quintinius ranken sich etliche Legenden. Der am meisten zitierten Überlieferung nach war er der Sohn des römischen Senators Zeno und kam als Missionar um das Jahr 245 nach Gallien. Während er in Amiens und Umgebung die Frohe Botschaft verkündete, wurde er beim örtlichen Präfekten angezeigt, woraufhin dieser Quintinius foltern und enthaupten ließ.

Eine andere Überlieferung berichtet davon, der Heilige sei zunächst mit Nägeln zerfleischt und später mit Pech übergossen worden. Der Leichnam wurde in den Fluss Somme geworfen. Dort tauchte er rund vier Jahrzehnte später wieder auf: Eine vornehme Römerin namens Eugenia fand die Gebeine, begrub sie und errichtete darüber eine kleine Kapelle.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Gedenkstätte immer größer, mehrfach umgebaut und dient noch heute als Wallfahrtsort, auch wenn ein Großteil der Reliquien im Zuge der Zeit verloren gegangen ist. Aus dieser Stätte entwickelte sich auch die Stadt Saint-Quentin an der Somme, die heute rund 70 000 Einwohner zählt. 

Namensbedeutung:

Der Name "Quintinius" ist lateinisch und bedeutet "der Fünfte".

Darstellung:

Als Märtyrer mit Ketten an Händen und Füßen, mit Nägeln in der Hand, mit Bratspieß, Rad, Schwert und glühendem Stuhl.

Patron:

Quintinius ist Patron der Ärzte, Kapläne, Schneider, Schlosser, Lastenträger, gegen Husten, Keuchhusten, Schnupfen und Wassersucht.

Text: Thomas Mollen
Oktober 2005

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand