Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
28.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Apostel Simon und Judas Thaddäus

Die Apostel Simon und Judas Thaddäus. Die Darstellung des heiligen Simon (l.) stammt von Michelangelo Merisi da Caravaggio. Judas Thaddäus wird auf einem Fresco im Dom von Florenz abgebildet.

28. Oktober

Heilige Simon (der Zelot) und Judas Thaddäus

Lebensdaten:

Geboren um Christi Geburt, gestorben vermutlich an einem 28. Oktober im 1. Jahrhundert  in Persien.

Vita:

Simon und Judas gehörten zu den zwölf Aposteln Jesu. Simon gehörte vor seiner Berufung durch Jesus den Zeloten an, einer radikalen Glaubensgemeinschaft, die insbesondere die Römer aus Israel vertreiben wollte. Einer Legende nach wurde er als Märtyrer enthauptet oder bei lebendigem Leibe zersägt. Eine andere Legende besagt, dass er gemeinsam mit Judas Thaddäus in Persien als Glaubensbote mit Keulen erschlagen worden sei.

Dieser wiederum wird oft mit Judas, dem Verräter, gleichgesetzt, weshalb es kaum Kirchen gibt, die diesem Heiligen geweiht sind. Über Judas wissen wir nur wenig. Sein Name wird im Neuen Testament allein in den Apostelkatalogen aufgezählt.

Brauchtum:

In Pötzmes (Bistum Augsburg) gibt es seit 1590 eine Simon-Wallfahrt. Der Simonstag wird außerdem in einigen Regionen als Lostag für das Wetter angesehen.

Namensbedeutung:

"Simon" ist hebräisch und heißt "Gott hat erhört".
"Judas" und "Thaddäus" sind ebenfalls hebräische Namen. "Judas" bedeutet "der Gelobte" und "Thaddäus" heißt "der Mutige".

Darstellung:

Simon: Als Apostel mit Säge, Lanze, Knüttel oder Schwert.
Judas: Als Apostel mit Buch, Keule, Hellebarde und Steinen.

Patron:

Judas: Patron in schweren Nöten und Anliegen
Simon: Patron der Waldarbeiter, Maurer, Gerber, Lederarbeiter, Weber und Färber.
Beide zusammen sind Stadtpatrone von Goslar.

Text: Thomas Mollen | Fotos: Archiv
Oktober 2004

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand