Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
05.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

27. Oktober

Heiliger Frumentius

Lebensdaten:

Geboren um 300 in Tyrus (Libanon), gestorben um 360 in Äthiopien.

Vita:

Frumentius stammte aus der heutigen Stadt Es Sur im Libanon, die damals noch Tyrsus hieß und in Phönizien lag. Bei einer Seereise fiel er in die Hände von äthiopischen Räubern. Als einzige überlebten er und sein Bruder Aidesios den Überfall und wurden als Sklaven an den Hof des äthiopischen Königs von Aksum verkauft.

Dort erlangten sie bald das Vertrauen des Regenten und hohe Positionen bei Hofe. Als der König den Tod nahen sah, schenkte er den beiden Sklaven die Freiheit. Aidesios kehrte in die Heimat zurück und wurde dort Priester, Frumentius hingegen blieb in Äthiopien und verkündete dort die Frohe Botschaft.

Als er Patriarch Athanasius von Alexandrien aufsuchte und um die Entsendung eines Bischofs nach Äthiopien bat, weihte dieser ihn gleich selbst zum Oberhirten. Frumentius wirkte daraufhin noch lange segensreich und wird als "Apostel Abessiniens" (Äthiopiens) verehrt.

Namensbedeutung:

"Frumentius" ist lateinisch und heißt "der Fruchtbare" oder "der Getreidehändler".

Text: Thomas Mollen
Oktober  2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand