Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
04.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

24. September

Heiliger Gerhard von Csanád

Lebensdaten:

Geboren im 10. Jahrhundert in Venedig, gestorben am 24. September 1046 in Budapest.

Vita:

Der Benediktiner Gerhard war zunächst Abt des Klosters San Giorgio in seiner Heimatstadt Venedig und später Privatlehrer des ungarischen Königssohns Emmerich, ehe er 1030 erster Bischof der von König Stephan neu errichteten Diözese Csanád wurde. Bei einem Aufstand von Heiden wurde Gerhard im Jahr 1046 auf einer Anhöhe bei Budapest durch Steine und Lanzenstiche getötet. Der Berg wurde später nach ihm "Gerhardsberg" genannt. Die Gebeine des Bischofs wurden später nach Csanád gebracht und 1084 feierlich erhoben.

Namensbedeutung:

"Gerhard" ist althochdeutsch und heißt "der mit dem Speer Kühne".

Namensableitungen:

Von "Gerhard" können abgeleitet werden: Garrit, Geert, Gerd und Gerrit.

Darstellung:

Als Bischof vor einem Marienbild, mit einem durch einen Lanzenstich durchbohrten Herzen..

Patron:

Patron der Erzieher.

Text: Thomas Mollen
September 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand