Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
23.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

21. September

Jonas

Lebensdaten:

Gelebt wahrscheinlich im 8. Jahrhundert vor Christus.

Vita:

Jonas war ein Prophet und erhielt von Gott den Auftrag, in die sündige Stadt Ninive zu ziehen und dort zur Umkehr zu rufen. Jonas gehorchte nicht und versuchte stattdessen, sich vor Gott zu verstecken.

Er bestieg ein Schiff, mit dem er weit weg fahren wollte. Als das Schiff durch einen schweren Sturm in Seenot geriet, warfen die Seeleute das Los, um zu erfahren, wer für das verantwortlich sei. Das Los fiel auf Jonas. Er wurde daraufhin auf eigenen Wunsch über Bord geworfen und sogleich beruhigte sich der Himmel.
 
Jonas aber wurde an einem Stück von einem großen Fisch verschlungen, der ihn nach drei Tagen wieder an Land ausspuckte. Abermals forderte Gott ihn auf nach Ninive zu gehen. Nun gehorchte der Prophet.

Er zog also in die Stadt und verkündete Untergang und Vernichtung, wenn die Bewohner nicht von ihren Sünden ablassen würden. Tatsächlich nahmen sich die Bürger Ninives der Worte Jonas’ an. Sie fasteten, taten Buße und flehten Gott an, sie zu verschonen.

Als Gott sich gnädig zeigte, und von der drohenden Vernichtung absah, war Jonas enttäuscht. Er setzte sich vor die Stadt und wollte auf den Tod warten. Da wuchs neben ihm eine Staude, die ihm tagsüber Schatten spendete. Jonas freute sich darüber, doch nach einem Tag verdorrte diese Staude. Als sich Jonas darüber ärgerte, legte Gott ihm seine Barmherzigkeit aus.

Die Geschichte des Jonas, die nicht als historischer Fakt angesehen werden sollte, ist im gleichnamigen Buch des Alten Testaments aufgeschrieben.

Namensbedeutung:

"Jonas" ist hebräisch und heißt "Taube".

Darstellung:

Auf einem Schiff im Sturm, im Bauch des Fisches.

Text: Thomas Mollen
September 2006

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand