Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
04.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

20. September

Heilige Fausta

Lebensdaten:

 

Geboren vermutlich im 3. Jahrhundert in Griechenland, gestorben vermutlich um 300 in Kyzikos (Griechenland).

Vita:

Über die heilige Fausta gibt es keine gesicherten historischen Erkenntnisse, dafür aber eine legendarische Beschreibung ihres Sterbens. Demnach war sie im Alter von 13 Jahren vor Gericht gezerrt worden, wo sie wegen ihres christlichen Glaubens verurteilt werden sollte.

Stattdessen war sie in ihrer Standhaftigkeit und Treue zu Gott so überzeugend, dass sich der heidnische Richter Evilasius zum Christentum bekehrte.

Daraufhin wurden beide, Fausta wie Evilasius, grausam zu Tode gefoltert. Der griechischen Leidensgeschichte nach gab es einen weiteren Gefährten, der zur selben Zeit den Tod fand. Sein Name soll Maximinos gewesen sein.

Namensbedeutung:

"Fausta" ist lateinisch und bedeutet "die Glückliche".

Darstellung:

Als junges Mädchen in einem über Feuer hängenden Kessel, mit Säge und Holznägeln.

Text: Thomas Mollen
September 2006

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand