Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
02.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Heiliger Januarius.

Heiliger Januarius.

19. September

Heiliger Januarius

Lebensdaten:

Geboren im 3. Jahrhundert, vermutlich in Neapel, dort gestorben im Jahr 305.

Vita:

Januarius war der Legende nach Bischof von Benevent und wurde unter Kaiser Diokletian verfolgt und enthauptet. Bekannter als seine Lebensgeschichte ist das so genannte "Blutwunder des Januarius", das sich in Neapel in unregelmäßigen Abständen ereignet: An den Festtagen des Heiligen, wie dem heutigen Tag, verflüssigt sich das Blut des Januarius, das in der neapolitanischen Kirche San Gennaro in zwei Ampullen aufbewahrt wird. Für dieses seit Jahrhunderten bekannte Phänomen gibt es bis heute keine natürliche Erklärung. Tritt das Wunder nicht zum erwarteten Zeitpunkt oder überhupt nicht ein, ist das für die Bewohner Neapels Grund, Schlimmes für die Stadt zu befürchten.

Brauchtum:

In und um Neapel gibt es verschiedene Prozessionen zu Ehren des Heiligen.

Namensbedeutung:

"Januarius" ist lateinisch und bedeutet "der dem Gott Janus Geweihte".

Darstellung:

In bischöflichen Gewändern, in Flammen oder einem glühenden Ofen stehend, mit wilden Tieren, mit einer Blutampulle in der Hand.

Patron:

Der Stadt Neapel, der Goldschmiede, gegen Vulkanausbrüche.

Text: Thomas Mollen | Foto: Archiv
September 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand