Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
25.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

13. September

Heiliger Johannes Chrysostomus

Lebensdaten:

Geboren 354 in Antiochien, gestorben am 14. September 407 in Kumana.

Vita:

Der Antiochier Johannes lebte nach seiner Taufe zunächst als Einsiedler. Dieses Leben musste er aufgeben, weil es seinen Körper zu sehr in Mitleidenschaft zog. Johannes wurde Diakon bei Bischof Meletius von Antiochien und empfing fünf Jahre später die Priesterweihe. Durch seine mitreißenden Predigten bekam er in der Bevölkerung den Beinamen "Chrysostomus" (Goldmund).

Im Jahre 398 wurde Johannes zum Patriarchen von Konstantinopel bestimmt. In dieser Eigenschaft ließ er Hospize und Krankenhäuser bauen und kümmerte sich liebevoll um die Armen und Kranken in der Stadt. Das Luxusleben der Oberschicht, insbesondere am Hofe des Kaisers, verurteilte er in seinen Predigten scharf. Das brachte ihm den Zorn der Mächtigen ein, die ihn 403 absetzen ließen und an die armenische Grenze verbannten. Doch selbst von dort aus erreichte er durch Briefe immer noch viele Getreue. So schickte man ihn nach einiger Zeit an einen anderen, weiter abgelegenen Ort. Auf der Reise dorthin rief Gott seinen gesundheitlich schwer gezeichneten Diener zu sich.

Namensbedeutung:

"Johannes" ist hebräisch und bedeutet "Der Herr ist gnädig".

Namensableitungen:

Von "Johannes" lassen sich folgende Namen ableiten: John, Johnny, Jonny, Hans, Hannes, Johann.

Darstellung:

In pontifikaler Messkleidung mit Buch, Taube, Engel, Bienenkorb.

Patron:

Der Prediger und bei Epilepsie.

Text: Thomas Mollen
September 2004

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Kirche an Uni und FH

Wer als Student ins Bistum Münster kommt, findet Informationen über studentisches Leben, Gottesdienste und Veranstaltungen bei der Katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde Münster sowie bei der Katholischen Hochschulgemeinde Oldenburg.

Sternsinger

Die Sternsinger haben Anfang 2016 im Bistum Münster 3,205 Millionen Euro für Kinder in Not gesammelt.

Psalm 145

Gottes Größe und Güte.

Heiliger des Bistums

Arnold Janssen – Gründer der Steyler Missionare.

Reformations-Gedenken

Katholiken und Protestanten gehen vor dem Gedenken 500 Jahre nach Beginn der Reformation aufeinander zu.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Glaubenswissen

Wiedereintritt: Wiederaufnahme in die katholische Kirche.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Erntedank

Dank für die Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand