Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
01.10.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Heiliger Magnus

Darstellung des heiligen Magnus.

06. September

Heiliger Magnus

Lebensdaten:

Geboren um 699, vermutlich bei St. Gallen (Schweiz), gestorben am 6. September um 772 in Füssen (Bayern).

Vita:

Magnus hieß eigentlich Maginold und wurde erst später "der Große" genannt. Er war vermutlich alemannischer oder rätoromanischer Abstammung und lebte zusammen mit mehreren anderen Einsiedlern am Grab des heiligen Gallus in der Schweiz.

Später missionierte er im Auftrag des Augsburger Bischofs Wikterp im Allgäu und ließ sich am Ufer des Lech bei Füssen nieder. Die ursprünglich karge Zelle entwickelte sich durch Schenkungen im Laufe der Jahre zu einem großen Benediktinerkloster. Der Zulauf war groß, denn Magnus stand im Ruf, Wunder vollbringen zu können. So soll er mit dem Stab des Gallus, den er auf seine Reise mitgenommen hatte, Bären und Schlangen vertrieben haben. Der Legende nach besiegte Magnus sogar einen Drachen, der sich ihm in den Weg stellte.

Die Gebeine des 772 gestorbenen Heiligen wurden um 850 erhoben und in die Krypta einer neu gebauten Kapelle in Füssen übertragen. An dieser Stelle steht heute die Kirche St. Mang, die allerdings keine Reliquien mehr birgt.

Namensbedeutung:

"Magnus" ist lateinisch und bedeutet "der Große".

Namensableitungen:

Im Allgäu wird Magnus als "Mang" verehrt.

Darstellung:

Als Benediktinerabt mit Kreuz und Stab, mit Drachen und wilden Tieren.

Patron:

Magnus ist Patron des Allgäus, der Städte Füssen und Kempten, des Viehs, gegen Schlangenbisse, bei Augenkrankheiten, gegen Mäuse, Ratten, Würmer und Ungeziefer.

Text: Thomas Mollen | Foto: Archiv
September 2004

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand