Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
26.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
upferstich-Darstellung des heiligen Nonnosus

Barocke Kupferstich-Darstellung des heiligen Nonnosus.

02. September

Heiliger Nonnosus

Lebensdaten:

Geboren um 500, gestorben um 565 auf dem Monte Seratto (Italien).

Vita:

Nonnosus lebte als Mönch zunächst im Benediktinerkloster San Silvestre auf dem Berg Soracte (heute: Monte Seratto) nördlich von Rom. Während dieser Zeit litt er besonders unter den Demütigungen, die er durch einen herrschsüchtigen Klostervorsteher erdulden musste. Papst Gregor der Große rühmte ihn deswegen für seine Demut und Geduld.

Als er später selbst Abt auf dem Soracte wurde, füllte Nonnosus dieses Amt ganz anders aus: mit großer Güte gegenüber seinen Mitbrüdern und Herzlichkeit gegenüber jedem Menschen.

Nach seinem Tod um das Jahr 565 wurde Nonnosus zunächst im Kloster beigesetzt. Später gelangten seine Reliquien in den Dom von Freising, wo sie noch heute aufbewahrt werden.

Namensbedeutung:

"Nonnosus" entstammt dem Spätlateinischen und bedeutet "Klostervorsteher, ehrwürdiger Vater".

Darstellung:

Als Benediktinermönch in schwarzem Habit bzw. im Abtsgewand mit Stab, mit Ölzweig und Lampe, in der Nähe eines felsigen Berges. In neueren Darstellungen als Diakon mit Dalmatik.

Patron:

Gegen Gebrechen, Rückenleiden und Nöte in der Schule, Mitpatron von Freising.

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.erzbistum-muenchen.de

Text: Thomas Mollen | Foto: Archiv des Erzbistums München und Freising, Grafiksammlung
September 2005

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand