Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
28.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Heilige Verena

Darstellung der heiligen Verena in einem Fenster der Kirche Unserer Lieben Frau in Eriskirch.

01. September

Heilige Verena

Lebensdaten:

Geboren um 300, vermutlich in Ägypten, gestorben um 350 in Zurzach (Schweiz).

Vita:

Der Legende nach stammte Verena aus Ägypten und hatte der Thebäischen Legion angehört, einer römischen Heereseinheit, die im Wesentlichen aus ägyptischen Christen bestand und in der Schweiz stationiert war. Als die Legion fast geschlossen den Martertod fand, konnte sich Verena retten und zog nach Zurzach im Kanton Aargau, wo sie als Einsiedlerin lebte und durch diese fromme und bescheidene Lebensweise zur Ausbreitung des christlichen Gedankens beitrug.

Brauchtum:

In Solothurn, wo Verena einige Zeit gelebt haben soll, ist eine Schlucht nach der Heiligen benannt. Zum Verena-Grab in Zurzach findet seit etwa Ende des 4. Jahrhunderts alljährlich eine Wallfahrt statt.

Namensbedeutung:

"Verena" ist eine Kurzform des Namens "Veronika", der ursprünglich aus dem griechisch-makedonischen Sprachraum kommt und "Siegbringerin" bedeutet. Eine andere Übersetzung, die sich auf die Verwendung des Namens im römischen Sprachraum stützt, lautet "wahres Abbild".

Darstellung:

Als Jungfrau, Klosterfrau oder Matrone, mit Brot und Henkelkrug, mit Fisch, Schlüssel und Kamm.

Patron:

Verena ist Patronin der Pfarrhaushälterinnen, der Fischer, Schiffer und Müller, der Armen, der Menschen in Not und für Kindersegen.

Text: Thomas Mollen | Foto: Archiv
August 2004

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand