Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
25.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

17. August

Heiliger Amor

Lebensdaten:

Geboren im 7. Jahrhundert in Schottland oder Frankreich, gestorben um 777, vermutlich in Amorbach (Bayern).

Vita:

Der Namensgeber des kleinen Städtchens Amorbach im Odenwald soll aus Schottland oder Aquitanien (Südfrankreich) gestammt haben. Genaue Angaben hierzu sind nicht überliefert. Im 8. Jahrhundert schloss sich Amor dem heiligen Pirmin an, der als Glaubensbote gemeinsam mit dem späteren Bischof Burkhard von Würzburg im Odenwald missionierte. Amor gründete im Jahr 734 ein Benediktinerkloster, um das sich später die Gemeinde Amorbach entwickelte. Die sehenswerte Abteikirche ist heute Pfarrkirche der evangelisch-lutherischen Gemeinde.

Namensbedeutung:

"Amor" ist lateinisch und heißt "Liebe".

Darstellung:

Mit Pilgerstab und Kirchenmodell.

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.abteikirche.de

Text: Thomas Mollen
August 2006

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand