Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
02.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

13. August

Heilige Gertrud von Altenberg

Lebensdaten:

Geboren am 29. September 1227 in Thüringen, gestorben am 13. August 1297 in Altenberg (Hessen).

Vita:

Die Tochter Elisabeths von Thüringen wurde im Alter von zwei Jahren den Prämonstratenserinnen im Kloster Altenberg bei Wetzlar zur Erziehung übergeben. Hier trat sie später auch in den Orden ein und wurde im Alter von 21 Jahren Meisterin. Von ihrem geerbten Vermögen ließ sie die Stiftskirche, in der sie nach ihrem Tode auch beigesetzt wurde, sowie Häuser für arme und kranke Menschen errichten. Sie besaß die Gnadengaben der Weissagung und der Wunder.

Brauchtum:

Das Gedenken an Gertrud bewahren heute die evangelischen Diakonissenschwestern in Altenberg.

Namensbedeutung:

"Gertrud" ist althochdeutsch und heißt "Speer" oder "Stärke".

Namensableitungen:

Von "Gertrud" lassen sich folgende Namen ableiten: Gertrude, Gertrudis, Gertraud, Gertraude, Gertraut, Gerda, Gerta, Gerty.

Darstellung:

Im Gewand einer Prämonstratenserin.

Text: Thomas Mollen
August 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand