Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
29.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Heilige Klara von Assisi

Heilige Klara von Assisi.

11. August

Heilige Klara von Assisi

Lebensdaten:

Geboren im Jahr 1194 in Assisi, gestorben am 11. August 1253 in San Damiano.

Vita:

Chiara dei Scifi, wie ihr Geburtsname lautete, war fasziniert vom Lebenswandel des 12 Jahre älteren Franziskus. Da sie aus vornehmem Hause stammte, musste sie als 18-Jährige vor ihren Eltern flüchten, um dem Lebensweg des Franziskus nacheifern zu können. Sie suchte ihr großes Vorbild in der Portiunkula-Kirche unweit von Assisi auf und ließ sich von ihm ein Ordensgewand samt Schleier übergeben. Kurz darauf ließ sie sich mit ihrer Schwester Agnes an der Kirche San Damiano nieder, wo sich schon bald immer mehr Frauen meldeten, die der klösterlichen Gemeinschaft beitreten wollten. Dies war die Geburtsstunde des Klarissenordens. Schließlich kam sogar Klaras Mutter Hortulana zu ihr, um ebenfalls in dem Kloster zu wohnen.

Klara, die schon von Kindesbeinen an bei schlechter Gesundheit war, erlebte die Ausbreitung ihres Ordens ab 1224 vom Bett aus. Man sagt ihr nach, mit ihrer Gabe, Wunder zu vollbringen, habe sie zwei Mal die Sarazenen davon abhalten können, San Damiano einzunehmen. Auf dem Sterbebett empfing sie 1253 von Papst Innozenz IV. die Bestätigung ihrer Ordensregel.

Brauchtum:

Vom Klara-Wasser, das in San Chiara in Assisi gesegnet wird, erhoffen sich viele Menschen die Linderung ihrer Augenleiden..

Namensbedeutung:

"Klara" kommt aus dem Lateinischen und heißt "die Leuchtende".

Darstellung:

Im Klarissenhabit mit Ziborium oder Monstranz.

Patron:

Patronin der Wäscherinnen, Stickerinnen, Vergolder, gegen Fieber und Augenleiden.

Text: Thomas Mollen | Foto: Archiv
August 2004

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand