Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
29.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Heiliger Jakobus

Jakobus gehörte zu den bevorzugten Jüngern Jesu, der zum Beispiel bei der Verklärung Jesu auf dem Berg Tabor anwesend war.

25. Juli

Heiliger Jakobus der Ältere

Lebensdaten:

Geboren um Christi Geburt, gestorben um Ostern 44 in Jerusalem.

Vita:

Jakobus der Ältere war der Sohn von Zebedäus und Salome und arbeitete wie sein Bruder Johannes (der Evangelist) als Fischer am See Genezareth, als Jesus die beiden in den Kreis der Apostel berief. Gemeinsam mit Johannes und Petrus gehörte Jakobus zu den bevorzugten Jüngern, die zum Beispiel bei der Verklärung Jesu auf dem Berg Tabor und zu Beginn des Leidens im Garten Getsemane anwesend waren. Nach der Auferstehung Christi verkündete Jakobus machtvoll das Evangelium. Er war vor allem in Jerusalem und Samarien tätig, manche sagen aber auch, er sei auf seinen Missionsreisen bis nach Spanien gekommen.

Als erster der Apostel wurde Jakobus im Jahre 44 zum Märtyrer für seinen Glauben. König Herodes Agrippa ließ ihn enthaupten. Der Legende nach soll Jakobus auf dem Weg zur Hinrichtung einen Lahmen geheilt haben. Daraufhin bekehrte sich einer der Henker zum Christentum und wurde gemeinsam mit dem Apostel getötet. Die Gebeine Jakobi wurden später in das Jakobuskloster (heute: Katharinenkloster) auf dem Berg Sinai gebracht. Beim Einfall der Sarazenen konnte man sie im 8. Jahrhundert retten und nach Spanien bringen, wo mit der Jakobskirche im galizischen Santiago de Compostela eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten Europas entstand.

Brauchtum:

Auf dem Jakobsweg, dem Pilgerweg, der quer durch Europa nach Santiago führt, weist oft ein Schild mit einer Muschel darauf den richtigen Weg. Diese Jakobsmuschel hat ihren Ursprung in der alten Tradition, dass Pilger, die das Jakobsgrab erreicht hatten, einen mit einer Muschel geschmückten Hut überreicht bekamen. Der Jakobstag gilt bei uns als Lostag für das Wetter. Die Bauern bringen an diesem Tag die ersten Äpfel in die Kirche, um sie segnen zu lassen.

Namensbedeutung:

Der Name "Jakobus" ist hebräisch und heißt "Gott möge schützen".

Namensableitungen:

Von "Jakobus" lassen sich folgende Namen ableiten: Jakob, Jack, James, Jabo, Jabbo, Jakel, Jacques.

Darstellung:

Als Apostel mit Buch oder als Pilger mit Stab, Beutel und Muschel. Zuweilen auch als "Maurentöter" in Kriegsrüstung zu Pferd mit besiegten Mauren unter sich.

Patron:

Jakobus der Ältere ist Patron Spaniens, der Krieger, Pilger, Arbeiter, Lastenträger, Hutmacher, Wachszieher, Kettenschmiede, Apotheker, Drogisten, für das Gedeihen der Äpfel und Feldfrüchte, des Wetters und gegen Rheuma.

Mehr zum Thema in kirchensite.de:

  1. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Jakobswege
  2. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Jakobus-Verehrung
  3. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirche von A bis Z: Jakobspilger in Zahlen
  4. undefinedGeschichten und Legenden um den Jakobsweg

Text: Thomas Mollen | Foto: Michael Bönte
25.07.2004

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand