Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
04.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

16. Juli

Selige Irmengard von Buchau und Frauenchiemsee

Lebensdaten:

Geboren um 830, gestorben am 16. Juli 866 in Frauenchiemsee (Bayern).

Vita:

Die Tochter Kaiser Ludwigs des Deutschen und der seligen Hemma erhielt als Pfründe von ihrem Vater in jungen Jahren das Benediktinerinnenkloster Buchau in Württemberg, in das sie eintrat und dessen spätere Äbtissin sie wahrscheinlich wurde. Nach 857 erwähnen Quellen sie als Äbtissin des Klosters Frauenchiemsee in Bayern. Die Reliquien der 866 gestorbenen Klosterfrau befinden sich in der Irmengardis-Kapelle in der Frauenchiemseer Klosterkirche.

Namensbedeutung:

"Irmgard" ist althochdeutsch und bedeutet: "die in Haus und Familie Große".

Darstellung:

Als Äbtissin mit Krone, flammendem Herzen und Glocke.

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.frauenwoerth.de/

Text: Thomas Mollen
Juli 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand