Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
30.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Kunigunde mit ihrem Ehemann Kaiser Heinrich II.

Die heilige Kunigunde (l.) mit ihrem Ehemann Kaiser Heinrich II. (r.).

13. Juli

Heilige Kunigunde

Lebensdaten:

Geboren um 980 in Luxemburg, gestorben am 3. März 1033 oder 1039 in Kaufungen (Hessen).

Vita:

Neben dem Gedächtnis des "heiligen Kaisers" Heinrich II. begeht die deutsche Kirche am heutigen Tag auch den Feiertag der Kaiserin Kunigunde, Heinrichs Gemahlin.

Die Tochter des luxemburgischen Grafen Siegfried heiratete den bayerischen Herzog Heinrich II. im Jahr 999 unter der Voraussetzung, ihre Jungfräulichkeit bewahren zu dürfen, heißt es in der Überlieferung. Rund drei Jahre nach der Hochzeit wurde Heinrich vom Mainzer Erzbischof Willigis zum deutschen König gekrönt, weitere zwölf Jahre später erfolgte die Krönung zum Kaiser durch Papst Benedikt VIII.

Kunigunde vertrat ihren Gatten während seiner zahlreichen Reisen stets mit Würde und Weitsicht. Maßgeblich wirkte sie ab 1007 an der Gründung des Bistums Bamberg und am Bau des Bamberger Doms mit. Zu ihren Gründungen gehört auch das Benediktinerinnenkloster Kaufungen in Hessen, in das sie sich nach dem Tod Heinrichs als Nonne zurückzog.

Im Jahr 1200 wurde Kunigunde durch Papst Innozenz III. heilig gesprochen. Ein Jahr später wurden ihre Gebeine in den Bamberger Dom übertragen. Dort hat auch die sterbliche Hülle ihres Gatten ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Namensbedeutung:

"Kunigunde" ist althochdeutsch und heißt "die für die Sippe Kämpfende".

Darstellung:

In kaiserlichen Gewändern, manchmal mit Witwenschleier, mit Kirchenmodell, Kreuz oder mit glühenden Pflugscharen.

Patron:

Des Erzbistums Bamberg, der Schwangeren, der (kranken) Kinder

Text: Thomas Mollen | Foto: Archiv
Juli 2005

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Gebet

Gott gebe mir Gelassenheit.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand