Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
24.03.2017
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Der heilige Erik im dritten Siegel von Stockholm.

Der heilige Erik im dritten Siegel von Stockholm.

10. Juli

Heiliger Erik

Lebensdaten:

Geboren in Schweden, gestorben im Jahr 1160 bei Uppsala in Schweden.

Vita:

Nicht lange nach seinem – der Legende nach grausamen – Tod wurde Erik schon als Nationalheiliger Schwedens verehrt. Die historisch einwandfreien Quellen über sein Leben und Wirken sind jedoch sehr bei weitem nicht so zahlreich wie die Legenden, die sich auch um seine posthume Wirkung über die Jahrhunderte rankten.

Erik wurde im Jahr 1156 König von Schweden. Von Beginn seiner Amtszeit an setzte er sich für die christliche Missionierung und  die Etablierung des christlichen Glaubenslebens in seinem Herrschaftsbereich ein. Bis dato hatte das Christentum zwar bereits den Weg nach Schweden gefunden, wurde jedoch im alltäglichen Leben vielfach mit paganen Bräuchen und Kulten vermischt. So fiel in die Regierungszeit König Eriks die Weichenstellung zur Gründung des später einflussreichen schwedischen Erzbistums von Uppsala. Das Wirken des christlichen Monarchen erstreckte sich jedoch weit über die Grenzen seines Territoriums hinaus. 1154 und 1156/57 eroberte er einige Gebiete Finnlands und gründete auch dort Klöster und Kirchen.

Der Legende nach wurde Erik am Rande einer großen Verschwörung ermordet, die sich an Christi Himmelfahrt 1160 vor der Dreifaltigkeitskirche, der späteren Domkirche, zugetragen haben soll. Erik soll erschlagen worden sein. An der Stelle, wo er fiel, entsprang einem weit verbreiteten Glauben nach eine Quelle, die man an der Nordseite der Basilika noch bis heute besichtigen kann. Die Gebeine des Heiligen ruhen im Dom von Uppsala. Seine Kanonisation ist erstmalig im Jahre 1198 bezeugt.

Namensbedeutung:

Der Name Erik kommt aus dem Skandinavischen und bedeutet 'der an Ehren Reiche'.

Patron:

Erik ist Nationalheiliger und Patron von Schweden.

Text: Tim Schlotmann | Foto: Archiv
Juni 2012

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand