Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
26.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

08. Juli

Heiliger Kilian und Gefährten

Lebensdaten:

Geboren im 7. Jahrhundert in Mullagh (Irland), gestorben um 689 in Würzburg.

Vita:

Historisch gesicherte Fakten über das Leben des heiligen Kilian gibt es nur wenige. Vieles, was wir über den früheren Bischof wissen, entstammt mündlichen Überlieferungen. Der Legende nach entstammte der Geistliche einer iroschottischen Familie und kam in päpstlichem Auftrag um 687 mit seinen Gefährten Totnan und Kolonat nach Würzburg, um dort zu predigen.

Dabei bekehrte er auch den heidnischen Herzog Gozbert und dessen gesamte Familie. Er brachte Gozbert sogar dazu, sich von seiner Gefährtin Gailana zu trennen, weil sie vorher mit Gozberts Bruder vermählt gewesen war. Diese heuerte daraufhin aus Wut über die Trennung einen Mörder an und ließ den Bischof mitsamt seinen Gefährten ermorden. Ihre Leichen wurden mitsamt den heiligen Geräten und dem kostbaren Kiliani-Evangeliar verscharrt.

Die Häupter der drei Märtyrer werden im Dom zu Würzburg aufbewahrt, darüber hinaus befinden sich Reliquien Kilians in der Würzburger Neumünsterkirche.

Brauchtum:

Am Feste Kilians und seiner Gefährten findet die Kilianiwallfahrt mit Prozession in den Straßen Würzburgs statt. Parallel dazu feiern die Bürger ein großes Volksfest. Die Kaufleute veranstalten zu diesem Termin die "Kilianimesse".

Namensbedeutung:

"Kilian" ist keltisch und heißt "Mann der Kirche".

Darstellung:

In bischöflichen Gewändern mit Kreuz, Dolch oder Schwert, Palme.

Patron:

Patron der Diözese Würzburg und Frankens, gegen Gicht und Rheuma.

Mehr zum Thema im Internet:

  1. Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.dom-wuerzburg.de

Text: Thomas Mollen
Juli 2004

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand