Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
25.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

06. Juli

Heilige Godeleva

Lebensdaten:

Geboren im 11. Jahrhundert in Frankreich, gestorben am 6. Juli 1070 in Gistel (Belgien).

Vita:

Godeleva stammte aus einer adligen Familie in der Boulogne. Sie wurde mit dem flämischen Edelmann Berthold von Gistel verheiratet, der jedoch an seiner neuen Gemahlin nicht interessiert war. Schon den dreitägigen Hochzeitsfeiern blieb er fern. Während er anschließend weiter auf seinem Herrschaftssitz lebte, schickte er Godeleva fort: Sie sollte bei seiner Mutter leben. Dort wurde sie beim Gesinde untergebracht und schlechter als jede Magd behandelt.

In ihrer Verzweiflung wusste sich Godeleva keinen anderen Ausweg, als nach Hause zu flüchten. Ihre Eltern protestierten beim Bischof von Tournai und dem Grafen von Flandern. Beide wiesen Berthold an, seine Gattin fortan angemessen zu behandeln.

Tatsächlich nahm er Godeleva bei sich auf, ersann aber bald eine tückische List, um sie wieder loszuwerden. Auf einer Reise von Gistel ins nahe gelegene Brügge ließ er Godeleva von seinen Knechten erwürgen und in einen Brunnen werfen. Um den Vorfall zu verschleiern erzählte man, ihr Sturz in den Brunnen sei ein Unfall gewesen. Godeleva wurde in der Kapelle der Burg in Gistel bestattet und Berthold nahm eine andere Frau zur Gemahlin, die ihm eine blinde Tochter gebar.

Nach 13 Jahren starb die zweite Ehefrau und wurde in der Burgkapelle neben Godeleva begraben. Bald darauf ging Edith, Bertholds blinde Tochter, in die Kapelle, kniete sich auf das vermeintliche Grab ihrer Mutter und bat Gott flehentlich, ihr das Augenlicht zu schenken. Tatsächlich konnte sie von einer Minute auf die andere wieder sehen. Es stellte sich heraus, dass sie sich statt auf das Grab ihrer Mutter auf jenes von Godeleva gekniet hatte.

Als Berthold davon erfuhr, bereute er alles, was er seiner ersten Frau angetan hatte, zog ein Büßerkleid an und lebte fortan als gottesfürchtiger Mann. Nach zahlreichen Pilgerfahrten verbrachte er seinen Lebensabend in einem Kloster.

Brauchtum:

In Flandern ist der Feiertag Godelevas als wichtiger Lostag für das Wetter gesehen.

Namensbedeutung:

"Godeleva" ist althochdeutsch und heißt "die Gott Liebende".

Darstellung:

Als junge Frau mit einem Strick um den Hals oder in der Hand.

Patron:

Gegen Fieber und Halsschmerzen.

Text: Thomas Mollen
Juli 2006

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand