Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
30.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

05. Juli

Seliger Wilhelm von Hirsau (von Regensburg)

Lebensdaten:

Geboren im 11. Jahrhundert in Regensburg (Bayern), gestorben am 5. Juli 1091 in Hirsau (Baden-Württemberg).

Vita:

Als Knabe wurde Wilhelm von seinen Eltern den Benediktinern des Klosters Sankt Emmeram in seiner Heimatstadt Regensburg zur Erziehung übergeben. Nach seiner Ausbildung wurde er selbst Mönch und Priester und verfasste mehrere wissenschaftliche Schriften, beispielsweise über Musik und Astronomie.

Im Jahr 1069 wurde Wilhelm neuer Abt des Klosters Hirsau im Schwarzwald. Allerdings weigerte er sich, dieses Amt vor dem Tod seines von Graf Adalbert von Calw unrechtmäßig abgesetzten Vorgängers Friedrich zu übernehmen.

Nach wenigen Jahren seiner Amtszeit führte Wilhelm eine Klosterreform nach dem Vorbild der französischen Abtei Cluny durch. Die von ihm entworfenen "Constititiones Hirsaugienses" waren der Nährboden für ein schnelles Heranwachsen des Klosters zu wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Blüte. Auch die politische Unabhängigkeit der Abtei von Kaiser, Papst und Graf hatte der Abt inzwischen erreichen können. Im Investiturstreit stand Wilhelm unbeirrbar auf der Seite Papst Gregors.

Wilhelm starb 1091 und wurde in der Kirche Sankt Peter und Paul in Hirsau beigesetzt. Bei einer Graböffnung um das Jahr 1500 fand man seinen Leichnam und die Abtsgewänder noch in gutem Zustand vor.

Namensbedeutung:

"Wilhelm" kommt aus dem Althochdeutschen und heißt "der auf Schutz Bedachte".

Namensableitungen:

Von "Wilhelm" lassen sich folgende Namen ableiten: Wilke, Wilko, Wilm, Will, Willem, Wim, Willi, William, Wimo.

Text: Thomas Mollen
Juli 2005

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand