Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
27.09.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

05. Juli

Seliger Wilhelm von Hirsau (von Regensburg)

Lebensdaten:

Geboren im 11. Jahrhundert in Regensburg (Bayern), gestorben am 5. Juli 1091 in Hirsau (Baden-Württemberg).

Vita:

Als Knabe wurde Wilhelm von seinen Eltern den Benediktinern des Klosters Sankt Emmeram in seiner Heimatstadt Regensburg zur Erziehung übergeben. Nach seiner Ausbildung wurde er selbst Mönch und Priester und verfasste mehrere wissenschaftliche Schriften, beispielsweise über Musik und Astronomie.

Im Jahr 1069 wurde Wilhelm neuer Abt des Klosters Hirsau im Schwarzwald. Allerdings weigerte er sich, dieses Amt vor dem Tod seines von Graf Adalbert von Calw unrechtmäßig abgesetzten Vorgängers Friedrich zu übernehmen.

Nach wenigen Jahren seiner Amtszeit führte Wilhelm eine Klosterreform nach dem Vorbild der französischen Abtei Cluny durch. Die von ihm entworfenen "Constititiones Hirsaugienses" waren der Nährboden für ein schnelles Heranwachsen des Klosters zu wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Blüte. Auch die politische Unabhängigkeit der Abtei von Kaiser, Papst und Graf hatte der Abt inzwischen erreichen können. Im Investiturstreit stand Wilhelm unbeirrbar auf der Seite Papst Gregors.

Wilhelm starb 1091 und wurde in der Kirche Sankt Peter und Paul in Hirsau beigesetzt. Bei einer Graböffnung um das Jahr 1500 fand man seinen Leichnam und die Abtsgewänder noch in gutem Zustand vor.

Namensbedeutung:

"Wilhelm" kommt aus dem Althochdeutschen und heißt "der auf Schutz Bedachte".

Namensableitungen:

Von "Wilhelm" lassen sich folgende Namen ableiten: Wilke, Wilko, Wilm, Will, Willem, Wim, Willi, William, Wimo.

Text: Thomas Mollen
Juli 2005

Kirche von A bis Z

Liturgische Bewegung: Beteiligung der Gläubigen am Gottesdienst.

Heiligenlexikon

30. September: Heiliger Hieronymus.

Durch das Jahr

Das Erste Gebot – Bibelarbeit zu Deuteronomium 6, 4-9.

Geistlicher Impuls

Erfolg ist keiner der Namen Gottes.

Glaubens-ABC

Opfermahl – Jesus ist am Kreuz zu einem sich Opfernden geworden.

Mit der Bibel leben

"Mit jubelnden Lippen soll mein Mund dich preisen"

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Glaubenswissen

Rosenkranz: Leben und Sterben Jesu aus der Sicht Marias.

Heiliger des Bistums

Bonifatius – Apostel der Deutschen.

VIDEO-Tipp ...

"Suche Frieden" - Katholikentag 2018 in Münster.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Kirchensteuern

Bei der Entwicklung der Kirchensteuer-Einnahmen im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster gibt es in diesem Jahr erstmals negative Zahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Kirchenstag 2017

Das Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) bleibt dabei, die AfD nicht generell von Veranstaltungen des Kirchentags in Berlin und Wittenberg auszuschließen.

Erntedank

Von der Spiritualität des Essens.

Caritasverband für die Diözese

Organisierte Nächstenliebe.

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand