Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
09.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

28. Juni

Heiliger Gero von Köln

Lebensdaten:

Geboren um 900 in Thüringen, gestorben am 28. Juni 976 in Köln.

Vita:

Gero war der Sohn des thüringischen Markgrafen Christian und wirkte zunächst als Hofkaplan Kaiser Ottos I. Als Gero im Jahr 969 zum Erzbischof von Köln gewählt wurde, sperrte sich der Kaiser zunächst dagegen.

Zwei Jahre später wurde Gero nach Konstantinopel geschickt, um von dort die Braut des jungen Otto II., die byzantinische Königstochter Theophanu, abzuholen. Neben der Prinzessin brachte er auch Reliquien des heiligen Pantaleon nach Köln, die seither in der nach diesem Heiligen benannten Benediktinerabtei aufbewahrt werden. Gero ist auch bekannt als Stifter der Klöster Dammersfeld im Harz und Gladbach. 

Namensbedeutung:

"Gero" ist eine Kurzform von "Gerhard" (ahd.: "der mit dem Speer Kühne").

Text: Thomas Mollen
Juni 2006

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand