Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
04.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

18. Juni

Heiliger Potentinus von Steinfeld und seine Söhne

Lebensdaten:

Geboren im 4. Jahrhundert in Frankreich, gestorben im 4. Jahrhundert in Karden (Rheinland-Pfalz).

Vita:

Der Legende nach stammten Potentinus und seine beiden Söhne Felicius und Simplicius aus einem vornehmen Geschlecht in Aquitanien und machten während einer Wallfahrt zu den heiligen Stätten in Trier Station.

Dort wurden sie herzlich von Bischof Maximin empfangen, der ihnen einen Besuch bei dem Priester Kastor in Karden an der Mosel empfahl. Dort angekommen, lebten die drei bis zu ihrem Lebensende zurückgezogen bei Kastor.

Einer anderen legendarischen Überlieferung zufolge sind Potentinus und seine Söhne den Martertod durch Pfeile oder das Beil gestorben. Die Reliquien der drei Heiligen wurden im an einem 18. Juni im 10. Jahrhundert nach Steinfeld in der Eifel übertragen.

Namensbedeutung:

"Potentinus" ist lateinisch und bedeutet "der kleine Mächtige".

Darstellung:

Potentinus wird als Ritter mit Schwert und Lanze sowie einer Krone zu seinen Füßen dargestellt, seine Söhne als Ritter in Rüstung.

Text: Thomas Mollen
Juni 2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand