Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
23.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

09. Juni

Seliger José de Anquieta

Lebensdaten:

Geboren am 19. März 1534 in San Cristobal (Spanien), gestorben am 9. Juni 1591 in Reritiba (Brasilien).

Vita:

José de Anquieta wuchs in San Cristobal auf Teneriffa auf und studierte später in Coimbra. Nach seinem Studium trat er der Gesellschaft Jesu bei und wurde 1553 gemeinsam mit anderen Jesuiten in die Mission nach Brasilien entsandt.

Zuerst wirkte er dort als Lehrer, ein Jahr später gründete er in Piratininga eine Missionsstation, die dem heiligen Paulus geweiht war. Diesen Namen trägt der Ort bis heute: Sao Paulo. Innerhalb weniger Jahre blühte die Mission derart auf, dass sich daraus später die heutige Millionenmetropole entwickeln konnte.

Anquieta zog oft in den Urwald und versuchte, den dort lebenden Indianern das Wort Gottes zu verkünden. Mehr als einmal geriet er dabei in höchste Lebensgefahr. Bei einem Aufstand der Eingeborenen gegen die Portugiesen vermittelte er und wurde dabei von einem Stamm als Geisel genommen.

Auch in einer portugiesischen Siedlung am Atlantik gründete er eine Missionsstation. Aus diesem Ort, von dem aus die ersten jesuitischen Missionare nach Paraguay aufbrachen, entstand das heutige Rio de Janeiro.

Neben seiner Tätigkeit als Missionar war Anquieta als Dichter und Sprachforscher anerkannt. Bei den Indianern ranken sich um ihn zahlreiche Legenden. In Brasilien wird er heute als Nationalheiliger verehrt.
 
Nach einer langen Krankheit starb José de Anquieta am 9. Juni 1591 in dem kleinen Dorf Reritiba. Ihm zu Ehren ist der Ort später in "Anchieta" umbenannt worden.

Namensbedeutung:

"José" ist die spanische Form des hebräischen "Josef" ("Gott hat hinzugefügt").

Text: Thomas Mollen
Juni 2006

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Wiederaufbau in Tabgha begonnen

Nach Brandanschlag: Arbeiten am Atrium sollen acht Monate dauern.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Kirchenaustritte auf hohem Niveau

Mehr Austritte als im Jahr des Missbrauchsskandals.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Bischof Felix Genn

Sein Leben – sein Wirken – seine Texte.

Reisesegen

Kein Segen für Blech.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Glaubenswissen

Reliquien: Verehrung von Märtyrern.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand