Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
27.06.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

25. Mai

Heiliger Gregor VII.

Lebensdaten:

Geboren zwischen 1020 und 1025 in der Toskana (Italien), gestorben am 25. Mai 1085 in Salerno (Italien).

Vita:

Gregor VII. gilt als einer der wichtigsten Päpste der Geschichte. Gegen den deutschen König Heinrich IV. führte er ab 1076 den Investiturstreit über die Frage, ob es einem Laien, und sei es der Kaiser, zukomme, einen Geistlichen in sein kirchliches Amt einzusetzen. Heinrich fürchtete einen dramatischen Machtverlust falls er nicht auch in Zukunft die Bischöfe der deutschen Reichskirche selbst ernennen könne und erklärte den Papst kurzerhand für abgesetzt.

Daraufhin sprach Gregor die Exkommunikation über den deutschen Regenten aus, woraufhin sich die Landesfürsten von ihrem König lossagten und von ihm forderten, die Autorität Roms in kirchlichen Dingen anzuerkennen. Heinrich erfüllte diese Forderung, indem er seinen berühmten Bußgang nach Canossa antrat, wo Gregor den Kirchenbann wieder zurücknahm.

Doch schon bald flammte der Streit zwischen Papst und König erneut auf: Wiederum wurde Heinrich exkommuniziert. Diesmal jedoch ließ er in Brixen eine Synode einberufen und dort den Erzbischof von Ravenna zum Gegenpapst wählen, der ihn sogleich zum Kaiser krönte.

Mit einer schlagkräftigen Armee rückte Heinrich nun auf Rom zu. In seiner Not wandte sich Gregor VII. an den Normannenführer Robert Guiscard. Während Heinrich inzwischen Rom eingenommen und Gregor sich in der Engelsburg verschanzt hatte, belagerte Guiscard die Stadt und trieb schließlich die Truppen des deutschen Kaisers in die Flucht. Gleichzeitig jedoch plünderten sie die ewige Stadt und brannten fast die Hälfte der Häuser nieder. Die Wut der Bevölkerung richtete sich nicht nur gegen die normannischen Besetzer, sondern auch gegen Gregor, der fluchtartig die Stadt verlassen musste und ins Exil nach Salerno ging, wo er auch starb.

Namensbedeutung:

"Gregor" steht im Lateinischen für "der Wachsame".

Darstellung:

In päpstlichen Gewändern mit Kreuz und Tiara.

Text: Thomas Mollen
Mai 2005

Kirche von A bis Z

Unfehlbarkeit: Im Glauben nicht irren.

Heiligenlexikon

30. Juni: Heiliger Otto von Bamberg.

Mit der Bibel leben

Petrus und Paulus.

Geistlicher Impuls

Familiengebet: Familien-Alltag.

Glaubens-ABC

Gedanken zur Ehe: Der Dritte im Bunde.

Durch das Jahr

Aus dem Saulus wurde kein Paulus...

Eheschließung

Papst Franziskus hält die meisten kirchlich geschlossenen Ehen für "ungültig".

Großer Familientag

Am Sonntag dreht sich im Freilichtmuseum Mühlenhof in Münster alles um das Thema "Familie".

Pastoralberatung

Das Bischöfliche Generalvikariat unterstützt Pfarreien bei Veränderungsprozessen.

Missionar auf Zeit

Ein Missionar auf Zeit ist mitten im Leben einer oft anderen Welt.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

VIDEO-Tipp ...

Freiwilligendienst im Ausland: "Besser als rumreisen"

Psalm 121

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.

Dossier: Heiliger Paulus

Der heilige Paulus ist Patron des Bistums Münster und des münsterschen Domes.

Glaubenswissen

Bischofsweihe: Handauflegung und Salbung.

Heiligenkalender

24. Juni: Johannes der Täufer.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand