Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
10.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

11. Mai

Heiliger Gangolf

Lebensdaten:

Geboren im 8. Jahrhundert in Burgund, gestorben am 11. Mai 760 (?) in Burgund.

Vita:

Man geht davon aus, dass Gangolf ein Edelmann am merowingischen Hofe König Pippins war. Der Legende nach fand er heraus, dass seine Frau ein Verhältnis mit einem Kleriker hatte, woraufhin dieser ihn ermorden ließ. Deshalb wird der Heilige auch als Märtyrer verehrt.

Weitere Legenden zeichnen das Bild Gangolfs als "Heiliger der Quellen": So soll seine Frau auf seine Aufforderung hin ihre Hand in das Wasser einer Quelle gehalten haben. Als Beweis ihrer Untreue löste sich darauf ihre Haut von der Hand ab. Ferner soll der Heilige eine Quelle wundersam aus der Champagne nach Varennes überführt haben.

Brauchtum:

In Laudenbach (Elsass) und in Neudenau (Baden) gibt es Quellenwallfahrten. In Neudenau befindet sich auch ein Gangolfsbrunnen.

Namensbedeutung:

"Gangolf" bedeutet "kämpfender Wolf" (althochdeutsch).

Namensableitungen:

"Gangolf" ist die Umkehrung des Namens "Wolfgang".

Darstellung:

Als Ritter mit Schild und Speer, bei einer Quelle.

Patron:

Der Märtyrer ist Patron der Gerber, Schuhmacher, gegen Knieleiden und bei Eheproblemen.

Text: Thomas Mollen
Mai 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand