Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
09.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

04. Mai

Seliger Aribo (Arbeo) von Freising

Lebensdaten:

Geboren um 723 in Mais (Italien), gestorben am 4. Mai 783 in Freising (Bayern).

Vita:

Aribo stammte aus Südtirol und war in seiner Jugend Schüler des heiligen Korbinian. Im Jahr 763 wurde er erster Abt des neu gegründeten Benediktinerklosters Scharnitz in Tirol. Bald darauf wurde er zum Bischof von Freising ernannt. Unter seiner Regentschaft erlangten insbesondere die Domschule und die Dombibliothek einen hervorragenden Ruf.

Aribo selbst machte sich einen Namen als Verfasser des ersten deutsch-lateinischen Wörterbuchs. Er hatte nämlich eine Sammlung von Synonymen aus der Heiligen Schrift zusammengestellt und ins Deutsche übersetzt. Auch als besorgter Seelsorger und geschäftiger Baumeister von Klöstern und Kirchen wurde er geschätzt.

Die sterblichen Überreste seines Lehrmeisters Korbinian ließ er im Jahr 767 von Mais in Südtirol nach Freising übertragen. Eine Lebensbeschreibung Korbinians stammt ebenso aus der Feder Aribos wie eine Biographie des heiligen Emmeran.

Nach seinem Tode wurde Aribo im Dom zu Freising beigesetzt.

Namensbedeutung:

"Aribo" ist wohl eine Kurzform von "Arbogast" (althochdeutsch: "fremder Erbe").

Text: Thomas Mollen
Mai 2006

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand