Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
11.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

02. Mai

Heiliger Athanasius

Lebensdaten:

Geboren um 295 in Alexandria (Ägypten), dort gestorben am 2. Mai 373.

Vita:

Obschon ägyptischer Abstammung, wurde Athanasius von seinem Lehrmeister Antonius in Griechisch unterrichtet. Als Diakon begleitete er den alexandrinischen Patriarchen Alexander im Jahr 325 zum Konzil von Nicäa, das als richtungweisend für die weitere Entwicklung der Kirche galt. Drei Jahre später folgte er Alexander auf dem Patriarchenstuhl nach, erst 33-jährig.

In den folgenden Jahren wurde er immer wieder durch die Arianer in Verbannung geschickt. Zuflucht fand er unter anderem bei Bischof Maximin in Trier, in Rom oder in der ägyptischen Einöde. Insgesamt 17 Jahre lang währte das Exil. Ab dem Jahr 366 konnte er sein Bischofsamt ungestört fortführen. Überliefert ist sein reichhaltiges Schrifttum, das sich mit pastoralen und asketischen Fragen beschäftigt. Athanasius gilt als eine der größten Persönlichkeiten des christlichen Altertums.

Namensbedeutung:

"Athanasius" ist ein griechischer Name, der "der Unsterbliche" bedeutet.

Darstellung:

Athanasius von Alexandria wird dargestellt in bischöflichen Gewändern mit Buch, meist als Greis mit Glatze und einem langen Bart.

Patron:

Athanasius ist Patron gegen Kopfschmerzen.

Text: Thomas Mollen
April 2004

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand