Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
28.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.
Heiliger Quirinus von Rom

Der Legende nach wurde Quirinus von Papst Alexander I. getauft.

30. April

Heiliger Quirinus von Rom (von Neuss)

Lebensdaten:

Geboren im 1. Jahrhundert, vermutlich in Rom, dort gestorben um 130.

Vita:

Quirinus war der Legende nach ein römischer Tribun, der gemeinsam mit seiner Tochter Balbina durch Papst Alexander I. die Taufe empfangen hatte. Diesen Übertritt zum Christentum musste er mit seinem Leben bezahlen. Die Schergen Kaiser Hadrians folterten und töteten ihn. Bestattet wurde er in der Prätextatus-Katakombe in Rom.

Um das Jahr 1000 gelangten Reliquien des Quirinus in das gerade gegründete Frauenkloster von Neuss. Man errichtete später dort die eindrucksvolle Münsterkirche Sankt Quirinus. Ein Quirinus-Kult soll aber bereits vor 1000 in der heutigen Kreisstadt bei Düsseldorf existiert haben, was eine Verwechslung der Gebeine mit denen eines anderen Heiligen (vielleicht Quirinus von Siscia) möglich erscheinen lässt.

Brauchtum:

An vielen Orten im Rheinland gibt es Quirinus-Brunnen mit Wasser, dem heilende Wirkung zugeschrieben wurde. In Neuss findet zum Quirinusfest eine Prozession durch die Innenstadt mit dem Heiligenschrein statt.

Namensbedeutung:

"Quirinus" ist der Name einer alten römischen Stadtgottheit, der später auch als Eigenname gebräuchlich wurde. 

Darstellung:

Als Ritter mit Lanze oder Banner und Schild, mit Habicht, Hund und Palme.

Patron:

Der Stadt Neuss, des Ritterstandes, der Pferde und Rinder, gegen Pocken, Pest, Lähmung, eitrige Geschwüre, Knochenfraß, Hautausschlag, Ohrenschmerzen, Augenleiden, Gicht, Kropf, Bein- und Fußleiden.

Text: Thomas Mollen | Foto: Archiv
April 2006

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Jahr der Barmherzigkeit

Am 8. Dezember hat Papst Franziskus das Heilige Jahr der Barmherzigkeit eröffnet.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand