Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
11.12.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

30. April

Heiliger Pius V.

Lebensdaten:

Geboren am 17. Januar 1504 in Bosco (Italien), gestorben am 1. Mai 1572 in Rom.

Vita:

Pius V. wurde als Michele Ghislieri 1504 im norditalienischen Bosco geboren. 1518 trat der dem Dominikanerorden bei und empfing zehn Jahre später die Priesterweihe. 1556 wurde er Bischof von Sutri und Nepi, ein Jahr später empfing er den Kardinalshut. Schließlich wurde er am 7. Januar 1566 Papst.

In strengster Askese lebend, erwies sich Pius V. als Reformer der Kirche und Bekämpfer von Simonie und Nepotismus. Teile des von ihm entworfenen Messbuchs waren bis zum II. Vatikanischen Konzil in Gebrauch. So klug wie er sich in innerkirchlichen Dingen verhielt, so glücklos agierte er auf der politischen Bühne. Elisabeth I. von England exkommunizierte er, auch zu den anderen europäischen Herrschern hatte er ein denkbar schlechtes Verhältnis.

Nach seinem Tod am 1. Mai 1572 wurde er in der Kirche Santa Maria Maggiore in Rom beigesetzt. Heilig gesprochen wurde Pius V. im Jahre 1712 durch Papst Clemens XI. 

Namensbedeutung:

"Pius" ist lateinisch und heißt "der Fromme".

Text: Thomas Mollen
April 2005

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand