Anzeige:
Werbung

kirchensite.de | Online mit dem Bistum Münster: Nachrichten aus der Kirche, katholischer Glaube, Spiritualität, Heiligenlexikon, Veranstaltungen, Seelsorge, Fürbitte, Bibelarbeiten, Dossiers.

. . . . .
Seite: Fragen + Glauben  >  Heiligenkalender
29.07.2016
Artikel drucken
Logo kirchensite.

19. April

Seliger Marcel Callo

Lebensdaten:

Geboren am 6. Dezember 1921 in Rennes (Frankreich), gestorben am 19. März 1945 in Mauthausen (Österreich).

Vita:

Marcel Callo, Sohn eines Arbeiters aus Rennes in der Bretagne, wird in ganz Europa als "Märtyrer der Arbeiterjugend" verehrt. Als Knabe schloss er sich der Christlichen Arbeiterjugend Frankreichs an und leitete bald eigenen Jugendgruppen.

Als nach der Besetzung seines Heimatlandes durch die Nationalsozialisten viele Landsleute als Zwangsarbeiter nach Deutschland deportiert wurden, meldete er sich freiwillig zum Hilfsdienst in einem deutschen Lager. In Zella-Mehlis arbeitete er über ein Jahr lang in einer Waffenfabrik, gründete im Untergrund eine Bewegung mit dem Namen "Katholische Aktion" und organisierte Gottesdienste.

Nach und nach entstand im Lager eine eigene Sektion der Katholischen Arbeiterjugend. Der Gestapo blieben die Untergrund-Aktivitäten letztlich nicht verborgen: Am 19. April 1944 wurde Marcel Callo festgenommen und in das Konzentrationslager Mauthausen abtransportiert. Dort starb er, geschwächt durch Krankheiten, Nahrungsentzug und weitere Misshandlungen, im Alter von nur 23 Jahren am 19. März 1945. Papst Johannes Paul II. sprach Marcel Callo am 4. Oktober 1987 selig.

Brauchtum:

In aller Welt gedenkt man Marcel Callo an seinem Todestag, dem 19. März. In Deutschland feiert die katholische Kirche das Fest des Seligen einen Monat später, am Datum seiner Überstellung nach Mauthausen.

Namensbedeutung:

"Marcel" ist eine französische Form des Namens Markus (lat.: "dem Gott Mars geweiht").

Text: Thomas Mollen
April 2005

Mit der Bibel leben

Bibelarbeit zum Hohelied.

Geistlicher Impuls

Irischer Reisesegen.

Heiligenlexikon

31. Juli: Ignatius von Loyola.

Durch das Jahr

Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt.

Kirche von A bis Z

Caritas: "Lieb" und "teuer".

Glaubens-ABC

Engel: Gottes Bote.

Beitrag für Betriebsrenten

Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich künftig an den Beiträgen für ihre betriebliche Altersversorgung.

Mariä Himmelfahrt

Papst Pius XII. Erklärte am 1. November 1950, dass Maria "nach Vollendung ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen worden ist".

Beten mit Kindern

Vor dem Urlaub.

Bibelarbeiten

Die Bibelarbeiten befassen sich mit Schriftstellen aus dem Alten und Neuen Testament und eignen sich für die Gemeindearbeit und für die persönliche Auseinandersetzung mit der Heiligen Schrift.

Glaubenswissen

Diaspora: Christen in der Zerstreuung.

VIDEO-Tipp ...

Bistumsmedien für "brüderliche Zurechtweisung".

Berufe der Kirche

Die Diözesanstelle ist Ansprechpartner für Menschen, die Interesse an einem Beruf in der Kirche haben.

Eine-Welt-Arbeit

Die Eine-Welt-Arbeit im Bistum Münster wird vom Referat Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat in Münster koordiniert.

Dossier Wallfahrt

Seit Jahrhunderten machen sich Christen auf den Weg, um unterwegs Gott ein Stück näher zu kommen.

Kommentar

Der Angst keine Chance! - Markus Nolte über vier Anschläge in einer Woche

Das Evangelium hören

Service für Sie

Facebook

RSS-Feed Topnews

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNewsticker für Ihr Web


Anzeigen-Sonderthema


Heiligenlexikon in "kirchensite.de"

im Heiligenkalender können Sie nach Monaten blättern. Oder wählen Sie hier nach Buchstaben aus:

 

Kontakt

  kirchensite-Redaktion:
  redaktionkirchensite.de

  Technik:
  technikdialogverlag.de

Dialogversand